Deutschland

7 Artikel, die ihr im August 2019 auf KgK gelesen haben solltet!

Wir leben in einer wilden Welt und auch wir verlieren hin und wieder den Überblick, was so alles passiert. Deswegen bekommt ihr hier eine Auswahl an Artikeln, die für uns im August 2019 besonders wichtig waren.

7 Artikel, die ihr im August 2019 auf KgK gelesen haben solltet!

Anfang des Monats kam es zu drei Mas­sak­ern in den USA, Massen­morde, deren ras­sis­tis­ch­er Hin­ter­grund sehr schnell zu Tage trat. Unsere Genossin Tatiana Cozarel­li von Left Voice in den USA, die viel über das migrantis­che und queere Leben in den USA schreibt, ver­suchte die schmerzhafte Frage nach dem “Warum” zu beant­worten:
Rechte Mas­sak­er sind ein Pro­dukt des Impe­ri­al­is­mus

Am anderen Ende Amerikas, in Argen­tinien, fan­den die Vor­wahlen für den Antritt zu den Par­la­ment- und Präsi­dentschaftswahlen Ende Okto­ber diesen Jahres statt. Die PTS (Par­tido de los Tra­ba­jadores Social­is­tas), Teil der Trotzk­istis­chen Frak­tion, erre­ichte zusam­men mit dem Rest des trotzk­istis­chen Wahlbünd­niss­es FIT-Unidad über 700 000 Stim­men. Was das für die Partei, für den derzeit­i­gen Präsi­den­ten Macri und den Rest Argen­tiniens bedeutet, erk­lären Andrés Garces und Ste­fan Schnei­der in ihrem Artikel:
Poli­tis­ches Erd­beben für Macri, 700 000 Stim­men für die FIT‑U

“Fem­i­nis­mus für die 99%. Ein Man­i­fest” heißt das neu erschienene Pam­phlet von Cinzia Arruza, Nan­cy Fras­er und Tithi Bhat­tacharya nun auf deutsch. Aus der Occu­py-Bewe­gung und diversen anti-neolib­eralen Ein­flüssen her­vor gegan­gen, gibt es im Kampf der über­ra­gen­den Mehrheit gegen die Elite des “1%” einen Impuls für die auf­strebende weltweite Bewe­gung gegen patri­ar­chale Aus­beu­tung und Unter­drück­ung. Unsere Genossin­nen Andrea D’Atri und Celeste Muril­lo von Brot und Rosen greifen ein in die Debat­te um die Frage, wohin diese Bewe­gung gehen soll. Dank der Über­set­zung unser­er Redak­teurin Lil­ly Schön kön­nt ihr den Beitrag bei uns lesen:
Fem­i­nis­mus der 99% — Strate­gien im Wider­stre­it

Einen weit­eren Beitrag zu den fem­i­nis­tis­chen The­o­rie-Debat­ten lieferte unsere Redak­teurin Char­lotte Ruga, die einen Artikel von Ari­ane Díaz zur The­o­rie der sozialen Repro­duk­tion über­set­zte. Diese The­o­rie set­zt sich mit dem Ver­hält­nis zwis­chen Arbeit in der Sphäre der Pro­duk­tion (also z.B. in den Betrieben an den Maschi­nen) und der Repro­duk­tion (also z.B. im Haushalt durch das Großziehen von Kindern) und deren inner­er Ver­bun­den­heit auseinan­der. Es ist der erste Teil ein­er Rei­he von Artikeln und dial­o­gisiert ins­beson­dere mit Lise Vogel, eine der wichtig­sten Vertreterin­nen dieser The­o­rie.
Poli­tis­che Ökonomie der sozialen Repro­duk­tion I: Arbeit und Kap­i­tal

Im zweit­en Teil ihrer Artikel­rei­he über Flucht, Asyl, Migra­tion und Ras­sis­mus in den USA und Europa analysieren Narges Nas­si­mi und Baran Ser­had das Migra­tionsregime in Deutsch­land und ins­beson­dere wie sich seit 2015 der öffentliche Diskurs um Asyl, Flucht und Migra­tion im impe­ri­al­is­tis­chen Herzen Europas in der Zeit der großen Abschot­tung entwick­elte:
Die Willkom­men­skul­tur des deutschen Impe­ri­al­is­mus

Und auch der Sep­tem­ber ver­spricht span­nend zu wer­den. Ende diesen Monats ste­ht ins­beson­dere der näch­ste “Glob­al Cli­mate Strike” gegen die dro­hende Kli­makatas­tro­phe an. Unter all den neuen Beiträ­gen dazu empfehlen wir euch zwei:

Für einen bre­it­en, erfol­gre­ichen Streik brauchen wir die Unter­stützung der Gew­erkschaften. Funktionär*innen äußerten sich bere­its öffentlich pos­i­tiv über den Streik, aber das reicht nicht. Wir brauchen einen echt­en Streikaufruf. Um den Druck der Kolleg*innen dafür zu sam­meln, veröf­fentlichte die Basis­gew­erkschafts­gruppe “ver.di aktiv” auf KgK einen Aufruf, den ihr noch immer unter­schreiben kön­nt. Wir sehen uns dann am 20.9. auf der Straße! :)
Gewerkschafter*innen fordern: Für einen offiziellen Streikaufruf für den 20.9.!

Für den zweit­en Artikel haben wir ein biss­chen geschum­melt, er erschien bere­its Ende Juli. Auf der Rev­o­lu­tionären Som­mer­akademie in Süd­frankre­ich fand sich die FT-Jugend zusam­men, um über Kli­ma, den Kli­mas­treik und die Rolle der Jugend zu disku­tieren. Eine Syn­these dieser Debat­ten von unser­er Redak­tion und der von IzquierdaDiario.es find­et ihr hier:
Som­mer­akademie: Debat­ten über Kli­makrise, “Grü­nen” Kap­i­tal­is­mus und rev­o­lu­tionäre Strate­gie

Wir haben vor kurzem ange­fan­gen, aufzuräu­men auf KgK und hof­fen, ihr behal­tet in Zukun­ft einen besseren Überblick auf unser­er Seite. In den neuen Rubriken auf der Start­seite wie Ökolo­gie find­et ihr jet­zt viel schneller, was ger­ade rel­e­vant ist. In der neuen Rubrik “Emp­fohlen von der Redak­tion” seht ihr Artikel, die wir her­vorheben wollen, weil sie länger wichtig sind. Lest gerne rein, und lasst uns disku­tieren und aus­loten, wie wir all diese Kämpfe zusam­men brin­gen und kon­se­quent führen kön­nen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.