Unsere Klasse

Unsere Klasse: Ein neues Flugblatt von und für kämpferische Kolleg*innen in Berlin

Arbeiter*innen aus verschiedenen Betrieben in Berlin haben sich zusammengesetzt, um dieses Flugblatt zu schreiben. Wir wollen uns über unsere Kämpfe austauschen und auch politische Fragen diskutieren. | Unsere Klasse Nr. 1 als PDF

Unsere Klasse: Ein neues Flugblatt von und für kämpferische Kolleg*innen in Berlin

Warum dieses Flugblatt?

Wir sind Arbeiter*innen aus verschiedenen Betrieben in Berlin. Wir sind aktive und kritische Mitglieder der Gewerkschaft, die wir durch eine Basisbewegung erneuern wollen.

In den letzten Jahren gab es viele Kämpfe gegen Outsourcing und Tarifflucht in Berlin. Viele von uns haben die Forderung erhoben: „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!“ Wir haben uns in diesen Kämpfen zusammen­gefunden.

Wir sind für basisdemokratische Gewerkschaften mit aktiven Kolleg*innen. Wir treten dafür ein, dass wir Mitglieder an der Basis selbst in Versammlungen entscheiden, wie wir vorgehen. Wir bekämpfen dabei die von unseren aktuellen Führungen gepredigten Ideologie der „Sozialpartnerschaft“. Wir fordern, dass wir Arbeiter*innen dem Klassenkampf der Reichen gegen uns endlich mit aller Kraft entgegentreten. Das gilt auch für die Politik im Dienst der Banken und Konzerne.

Wir treten dabei gegen jede Ideologie ein, die uns als Lohnabhängige spaltet: Rassismus, Sexismus, Homophobie usw. Wir wollen eine Welt, in der wir arbeitenden Menschen selbst über unser Leben bestimmen.

Dieses Flugblatt soll dazu dienen, Erfahrungen auszutauschen. Und das gilt nicht nur für unsere eigenen Kämpfe, sondern für Kämpfe der Arbeiter*innenklasse weltweit. Wir wollen voneinander lernen und Solidarität aufbauen.

Gleichzeitig wollen wir auch über politische Themen diskutieren, die für uns als Lohnabhängige wichtig sind. Wir können nicht gegen Prekarisierung kämpfen, ohne den Rechtsruck zu thematisieren.

Wir sind parteipolitisch unabhängig. Dieses Flugblatt wird von und für Arbeiter*innen gemacht, in Zusammenarbeit mit der Online-Zeitung Klasse Gegen Klasse.

Hast du Kommentare? Kritik? Möchtest du selbst einen Artikel beisteuern. Wir wollen gern von dir hören. Schreib uns eine Mail: unsereklasse [ät] klassegegenklasse.org

Inhalt

CFM: Widerstand der Geschäftsführ­ung können wir brechen! *

Arbeitskampf an den Unis

AfD: Stiefel im Rücken der Arbeiter*innen *

Das GroKo-Theater

Eine Partei für uns Arbeiter*innen

Privatisierung verhindert *

Tod aus Deutschland

28-Stunden-Woche für alle!

Alle heraus zum 8. März!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.