Deutschland

Ein Monat KLASSEGEGENKLASSE.ORG

Seit dem 16. November erscheint diese Website, um den kämpferischen Arbeiter*innen, Jugendlichen, Geflüchteten, Frauen und LGBT*-Menschen in Deutschland eine Stimme zu geben. Jeden Tag veröffentlichen wir aktuelle Nachrichten aus einer Klassenperspektive. Und das ist nur der Anfang!

Ein Monat KLASSEGEGENKLASSE.ORG

Die neue Website KLASSEGEGENKLASSE.ORG ist heute ein Monat alt. Seit dem 16. November sind 102 Artikel erschienen – im Durchschnitt drei pro Tag. In dieser Zeit haben wir etwas mehr als 11.000 Besuche und fast 21.000 Seitenaufrufe bekommen. Damit konnten wir die Reichweite unserer Ideen fast verdreifachen – ein bedeutender Sprung, der die Anstrengungen vollkommen rechtfertigt.

Zu lesen sind Nachrichten, Analysen, Interviews und Kommentare über die deutsche und internationale Politik, die Wirtschaft sowie die Kämpfe der Arbeiter*innen, der Jugendlichen, der Geflüchteten, der Frauen und der LGBT*-Menschen – immer aus einem antikapitalistischen Standpunkt.

Diese Seite ist Teil eines internationalen Netzwerkes digitaler Tageszeitungen in Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Frankreich und der englischsprachigen Welt. Dieses Netzwerk entstand vor einem Jahr mit dem Launch von LaIzquierdaDiario in Argentinien und breitete sich schnell aus. Besonders die französische Seite RevolutionPermanente und die brasilianische Esquerda Diário konnten in kürzester Zeit zu den bedeutendsten Seiten der radikalen Linken avancieren.

Diese digitalen Tageszeitungen werden vorangetrieben durch die Trotzkistische Fraktion – Vierte Internationale (FT-CI), eine internationale Strömung, zu der auch die Revolutionäre Internationalistische Organisation (RIO) gehört. Unsere deutschsprachige Seite ist noch nicht auf einem Niveau mit ihren Schwesterseiten auf Spanisch, Portugiesisch oder Französisch – nicht nur aufgrund unserer bescheidenen Kräfte, sondern auch wegen der reaktionären Situation in Deutschland.

Dennoch haben wir im letzten Monat unser bestens gegeben, um die bedeutendsten Kämpfe gegen den Rechtsruck in Deutschland bekannter zu machen. Dazu gehören bedeutende Streiks wie bei Amazon und Lufthansa, aber auch die Schulstreiks gegen Rassismus in Berlin und anderen Städten. Berichte vieler Proteste gegen Militäreinsätze und Naziaufmärsche konnten oft am gleichen Tag auf unserer Website gelesen werden.

Das ist eines der unterscheidenden Merkmalen zu bürgerlichen Nachrichtenseiten. Denn wir berichten nicht nur über Streiks und Demonstrationen, sondern intervenieren selbst als eine Organisation der revolutionären Linken in diese Bewegungen aus einer proletarischen und internationalistischen Perspektive. Das spiegelt unseren Anspruch wider, KLASSEGEGENKLASSE.ORG in ein Sprachrohr der Ausgebeuteten und Unterdrückten zu entwickeln.

Nach den Attentaten in Paris am 13. November konnten wir schnell Analysen der Situation veröffentlichen. In Echtzeit berichteten wir von Versuchen der radikalen Linken und der Arbeiter*innenbewegung, den Ausnahmezustand und die Einschränkung demokratischer Rechte zu durchbrechen.

Über die wichtigsten Debatten der internationalen Linken war auf unserer Seite nachzulesen, wie zum Beispiel über die ständige Rechtsentwicklung der neoreformistischen Parteien Syriza und Podemos. Als Gegenbeispiel zu dieser Enttäuschung analysierten wir auch den Wahlerfolg der Front der Linken und der Arbeiter*innen (FIT) in Argentinien, die mit einem klar revolutionären Programm eine Million Stimmen bekommen konnte.

Auch Debatten der deutschen Linken fanden auf unserer Seite Ausdruck. So berichteten wir exklusiv über Flügelkämpfe in der Linksjugend-Solid Hamburg und kommentierten den Kongress der sozialdemokratischen Jugend. Auch über die Bedeutung von einem Hollywood-Film haben wir debattiert.

Frauen und LGBT-Menschen haben einen prominenten Platz auf der Seite. Wir haben nicht nur von Kämpfen der sozialistischen Frauenorganisation Pan y Rosas in Madrid und in Mexiko-Stadt berichtet, sondern auch von Protesten in Berlin. Wir bedanken und auch bei der Mädchenmannschaft, die Texte von uns verlinkte.

In türkischer Sprache haben wir bisher sieben Artikel veröffentlicht. Hier versuchen wir schwerpunktmäßig, die wichtigsten Analysen und Debatten unserer internationalen Strömung für türkischsprachige Menschen zugänglich zu machen. Aber auch auf Deutsch haben wir uns auch mit der Politik der PKK kritisch auseinandergesetzt.

KLASSEGEGENKLASSE.ORG werden wir in den kommenden Monaten ausbauen. Dazu planen wir regelmäßige Kolumnen wie eine Verbesserung unserer Video-Arbeit. Doch dafür brauchen wir deine Unterstützung. Schick uns Kritik, Kommentare und Informationen. Schick uns eine Mail, wenn du Kämpfe kennst, über die wir berichten sollen. Schick uns Texte, die wir veröffentlichen können. Damit soll diese Seite stärker zu einem Referenzpunkt für die revolutionäre Linke in diesem Land werden und zur Organisierung der Arbeiter*innen und Jugendlichen beitragen und ihre Kämpfe stärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.