Hintergründe

Torab Saleth: Die Aufstände im Iran

Der iranische Marxist Torab Saleth hat in einem längeren Artikel mit dem Titel "Sedition, Revolt, Revolution & Social Disintegration" die Proteste im Iran im Januar 2018 und ihre Hintergründe ausführlich analysiert.

Torab Saleth: Die Aufstände im Iran

Saleth schreibt in der Ein­leitung zu sein­er Analyse:

“Die jüng­sten Auf­stände gegen das iranis­che Regime waren – auf den ersten Blick – Proteste der städtis­chen Armen und Arbeit­slosen in mehr als 80 Städten gegen die endemis­che Armut und gegen das dafür ver­ant­wortliche kor­rupte kirch­liche Regime. Im Zeital­ter des Inter­nets, in dem umfan­gre­iche soziale Net­zw­erke zur Ver­fü­gung ste­hen, kön­nen solche Ereignisse nicht unter­drückt oder ver­bor­gen gehal­ten wer­den. Was in Meshed begann, ver­bre­it­ete sich bald über­all, und Hun­derte von Videos dieser Proteste wur­den in sozialen Net­zw­erken geteilt und live ange­se­hen, noch während sie stat­tfan­den. Wie diese Ereignisse analysiert wur­den, hat mit jew­eils unter­schiedlichen poli­tis­chen Protesten zu tun. Das hat zu völ­liger Ver­wirrung über die tat­säch­liche Natur dieser Proteste und ihre Bedeu­tung für das zukün­ftige Über­leben des “islamis­chen” Regimes geführt.”

Der voll­ständi­ge Artikel auf Englisch mit dem Titel “Sedi­tion, Revolt, Rev­o­lu­tion & Social Dis­in­te­gra­tion” ist hier ver­füg­bar.

2 thoughts on “Torab Saleth: Die Aufstände im Iran

  1. Behrouz Rezvani sagt:

    Mit sol­i­darischen Dank an GenossIn­nen bei Klassege­gen­klasse .
    Hoch die Intet­na­tion­sle Sol­i­dar­ität !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.