Deutschland

Rosa-Luxemburg-Denkmal am Berliner Landwehrkanal geschändet

Eine Gedenktafel an dem Ort, an dem Rosa Luxemburg ermordet wurde, wurde mit weißer Sprühfarbe geschändet. Die Attacke weist Ähnlichkeiten mit den Angriffen auf das Grab von Karl Marx in London vor zehn Tagen auf.

Rosa-Luxemburg-Denkmal am Berliner Landwehrkanal geschändet

Unbekan­nte haben das Denkmal für Rosa Lux­em­burg am Berlin­er Landwehrkanal geschän­det. “Doc­trine of hate” (Has­s­dok­trin) wurde in weißer Farbe gesprüht, dazu “Holo­caust 1932 Ukranien” (sic).

Vor zehn Tagen war das Grab­stein von Karl Marx im Lon­don­er High­gate-Fried­hof geschän­det wor­den. Die Täter*innen dort ver­wandten rote Farbe, aber die gle­ichen Begriffe. Zehn Tage davor war Marx’ Grab mit einem Ham­mer ange­grif­f­en wor­den.

Schein­bar woll­ten die Täter*innen Lux­em­burg für die Hunger­snot in der Ukraine im Jahr 1932, den Holodomor, ver­ant­wortlich machen. Es ist auf­fäl­lig, dass sie bish­er zwei jüdis­che Kommunist*innen als Schuldige aus­gemacht haben.

Die Kom­mu­nistin Rosa Lux­em­burg wurde am 15. Jan­u­ar 1919 von reak­tionären Freiko­rp­strup­pen ermordet. Dieses Denkmal weist auf die Stelle hin, wo ihre Leiche in den Kanal gewor­fen wurde. Seit 1987 erin­nert ein Schriftzug mit ihrem Namen und eine Tafel an den poli­tis­chen Mord.

Jedes Jahr am zweit­en Son­ntag im Jan­u­ar gedenken Zehn­tausende Men­schen Rosa Lux­em­burg und ihrem Mit­stre­it­er Karl Liebknecht. Weil sich der Mord dieses Jahr zum 100. Mal jährte, liegen beson­ders viele rote Nelken und Kerzen am Landwehrkanal.

Das antikom­mu­nis­tis­che Graf­fi­ti bedeckt nun die Tafel sowie zwei Straßenkun­st-Porträts daneben, die Rosa Lux­em­burg und Karl Liebknecht abbilden. Es wurde vom Autor am Mon­ta­gnachimtt­tag zufäl­lig ent­deckt, als er mit der sozial­is­tis­chen Fem­i­nistin Andrea D’A­tri den Ort besuchte, die sich zur Zeit wegen ein­er Buchvorstel­lung in Berlin aufhält.

One thought on “Rosa-Luxemburg-Denkmal am Berliner Landwehrkanal geschändet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.