Unsere Klasse

Die Vorbereitungen für den morgigen Streik laufen auf Hochtouren

Morgen streiken die studentischen Beschäftigten der Berliner Hochschulen. Deshalb ging heute die Mobilisierung auf Facebook und an den Hochschulen selbst mit Bannerdrops und Rundgängen durch die Vorlesungen in die heiße Phase. Auch Solidaritäts-Erklärungen erreichten die Studierenden.

Die Vorbereitungen für den morgigen Streik laufen auf Hochtouren

Morgen streiken die studentischen Beschäftigten der Berliner Hochschulen zum ersten Mal seit 32 Jahren wieder. Seit Wochen mobilisieren die Aktiven ihre Kolleg*innen und Kommiliton*innen. Am letzten Tag liefen sie noch einmal zu Hochtouren auf. So gingen Beschäftigte an der Freien Universität durch die Vorlesungen, erklärten ihren Kampf und riefen den Studierenden zu „Wir freuen uns, wenn ihr morgen dabei seid!“ – ihr Publikum reagierte mit Applaus.

An der Alice-Salomon-Hochschule wurde ein Banner mit der Aufschrift „Rechtsruck bekämpfen, TVStud erkämpfen“ aufgehängt, um darauf aufmerksam zu machen, dass ein Kampf gegen Prekarisierung – wie es der Kampf für einen neuen TVStud einer ist – immer auch ein Kampf gegen den Rechtsruck ist.

Von den Einschüchterungsversuchen der Hochschulleitungen – z.b. an der FU oder an der HWR – ließen sie sich nicht beeindrucken, sondern gingen stattdessen in die Offensive. „Jetzt erst recht!“, war immer wieder zu hören. Und damit auch die noch weniger aktiven Beschäftigten wissen, wie so ein Streik abläuft, veröffentlichten sie einen erklärenden Comic.

Schon in den vergangenen Monaten hatten die Kolleg*innen immer auch um die Solidarität anderer Sektoren geworben und sich solidarisch mit aktuellen Arbeitskämpfen erklärt. Nun da ihr Streik ansteht bekommen auch sie Solidarität. So erhielten sie Botschaften von Beschäftigten der outgesourcten Tochtergesellschaften von Charité und Vivantes, CFM und VSG, von Beschäftigten des Botanischen Gartens und von Studierenden aus Madrid.

Ihr wollt morgen mit dabei sein? An der FU treffen sich die Kolleg*innen ab 9 Uhr zum Streiklokal im Couch-Café vor der Mensa II (Otto-von-Simson-Straße 26), wo um 10.30 Uhr auch eine Streikversammlung stattfinden wird. Um 12 Uhr findet ein Campus-Rundgang statt, mit gemeinsamer Anfahrt zur zentralen Kundgebung am Bebelplatz an der HU. Informationen zu den anderen Hochschulen finden sich auf der Seite von TVStud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.