Deutschland

10.1. 19 Uhr: Empört Euch!-Kampagnenauftakt in Berlin

Am Freitag, den 10. Januar, diskutieren wir in Berlin über Repression durch den Staat und im speziellen die Repression gegen Benjamin Ruß, der verurteilt wurde, weil er seine Augen vor illegaler Anwendung von Pfefferspray mit einer Folie schützte, und nun vor das Bundesverfassungsgericht zieht.

10.1. 19 Uhr: Empört Euch!-Kampagnenauftakt in Berlin

Amnesty Deutschland registrierte 2018 mindestens drei Tötungsdelikte nach unsachgemäßen Einsatz von Pfefferspray durch die Polizei. 2019 kamen zwei weitere dazu. Auch Erblindung und Augenreizungen sind mögliche Folgen. Um sich davor zu schützen, tragen viele Demonstrant*innen eine transparente Folie über den Augen.

So geschehen auch bei den #blockupy Protesten 2015. Nun steht Benjamin Ruß, damaliger #stopG7 Sprecher, genau deswegen vor dem Bundesverfassungsgericht.

Um die Klage politisch zu begleiten, wurde die Kampagne „Empört Euch!“ gegründet, die im generellen die Repression durch den Staat und im speziellen die Repression gegen Benjamin thematisieren und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen soll.

Der Rahmen dieser Veranstaltung soll genutzt werden, um über die aktuelle politische Lage, Formen der Partizipation der Kampagne und Wege der Verteidigung gegen derartige Angriffe auf grundlegende, demokratische Rechte zu diskutieren.

Empört Euch!-Kampagnenauftakt in Berlin

Wann? Freitag, 10. Januar, 19-21 Uhr
Wo? Blauer Salon, Mehringhof, Gneisenaustraße 2A, U6/U7 Mehringdamm, Berlin +++
Facebook-Event
Mehr Infos: Bericht von der Auftaktveranstaltung in München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.