Deutschland

Veranstaltung in Berlin: “Chile im Aufruhr: Revolte gegen den Neoliberalismus”

Am Freitag, den 13. Dezember, organisieren wir eine Diskussionsveranstaltung mit Videos und Augenzeugenberichten zu den aktuellen Ereignissen in Chile.

Veranstaltung in Berlin:

Chile im Aufruhr: Revolte gegen den Neoliberalismus

Diskus­sionsver­anstal­tung mit Videos und Augen­zeu­gen­bericht­en zu den aktuellen Ereignis­sen in Chile

Seit Mitte Okto­ber kommt Chile nicht zur Ruhe: Eine große Wut auf über 30 Jahre Neolib­er­al­is­mus entlädt sich in Massendemon­stra­tio­nen, Gen­er­al­streiks und Straßen­block­aden. Der Staat antwortet mit bru­taler Repres­sion durch Polizei und Mil­itär, die zu dutzen­den Toten und Tausenden Ver­let­zten geführt hat und auch Folter und Verge­wal­ti­gun­gen bein­hal­tet. Den­noch dauern die Proteste an. Bei der Ver­anstal­tung wollen wir über die aktuelle Sit­u­a­tion in Chile bericht­en, mit Video-Beiträ­gen aus Chile und Augen­zeu­gen­bericht­en, sowie darüber disku­tieren, wie der Protest gegen die rechte Piñera-Regierung siegre­ich sein kann – und wie aus der Massen­re­bel­lion eine tat­säch­liche Rev­o­lu­tion wer­den kann.

Wann? Fre­itag, 13.12., 19:00–21:30 Uhr
Wo? Vierte Welt, Kot­tbusser Tor im Zen­trum Kreuzberg | Adal­bert­str. 4 | Galerie 1.OG | 10999 Berlin | Zugang über die Außen­treppe Adal­bert­str. 96
Face­book-Event

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.