Deutschland

Veranstaltung in Berlin: „Chile im Aufruhr: Revolte gegen den Neoliberalismus“

Am Freitag, den 13. Dezember, organisieren wir eine Diskussionsveranstaltung mit Videos und Augenzeugenberichten zu den aktuellen Ereignissen in Chile.

Veranstaltung in Berlin:

Chile im Aufruhr: Revolte gegen den Neoliberalismus

Diskussionsveranstaltung mit Videos und Augenzeugenberichten zu den aktuellen Ereignissen in Chile

Seit Mitte Oktober kommt Chile nicht zur Ruhe: Eine große Wut auf über 30 Jahre Neoliberalismus entlädt sich in Massendemonstrationen, Generalstreiks und Straßenblockaden. Der Staat antwortet mit brutaler Repression durch Polizei und Militär, die zu dutzenden Toten und Tausenden Verletzten geführt hat und auch Folter und Vergewaltigungen beinhaltet. Dennoch dauern die Proteste an. Bei der Veranstaltung wollen wir über die aktuelle Situation in Chile berichten, mit Video-Beiträgen aus Chile und Augenzeugenberichten, sowie darüber diskutieren, wie der Protest gegen die rechte Piñera-Regierung siegreich sein kann – und wie aus der Massenrebellion eine tatsächliche Revolution werden kann.

Wann? Freitag, 13.12., 19:00-21:30 Uhr
Wo? Vierte Welt, Kottbusser Tor im Zentrum Kreuzberg | Adalbertstr. 4 | Galerie 1.OG | 10999 Berlin | Zugang über die Außentreppe Adalbertstr. 96
Facebook-Event

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.