Antirassismus

Rede bei Sierra Leone Refugees München: Der Kampf gegen Abschiebungen ist ein Kampf gegen die Regierung!

In seiner Rede am 18.12. in München spricht der Soziologie-Student Liam zum Kampf gegen Abschiebung und Rassismus in Deutschland. Er positioniert sich gegen die rassistische Agenda der neuen Ampel-Regierung, die eine "Rückführungsoffensive" starten möchte, sowie für einen gemeinsamen Kampf gegen Rechts in Zeiten der Pandemie.

Rede bei Sierra Leone Refugees München: Der Kampf gegen Abschiebungen ist ein Kampf gegen die Regierung!
Foto: Ayrin Georgia

Wir dokumentieren die Rede von Liam, Soziologie-Student und Aktivist bei RIO und Klasse Gegen Klasse, auf der Demo der Sierra Leone Refugees in München. Er fragt darin, was wir von der neuen Ampel-Regierung in der Geflüchtetenpolitik zu erwarten haben, und was die Perspektiven des gemeinsamen Kampfes gegen Abschiebung und Rassismus in Deutschland sind.

Die Geflüchteten sind seit etwa zwei Monaten mit Camps auf den Straßen Münchens, um gegen Abschiebungen und für das Recht zu bleiben und hier zu arbeiten zu protestieren (wir berichteten). Wir veröffentlichten vom Protestcamp auch Stimmen der Geflüchteten aus Sierra Leone (English Version).

Hier zur Rede von Liam:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.