Geschichte und Kultur

Marx ist zurück

Marx ist zurück

Ein Gespenst geht um in den sozialen Net­zw­erken… vierteilige Web­serie auf der Grund­lage des [Kom­mu­nis­tis­chen Man­i­fests]

Das Kom­mu­nis­tis­che Man­i­fest ist über 165 Jahre alt, aber aktueller denn je. Eine neue Web­serie aus Argen­tinien erk­lärt den Text für junge AktivistIn­nen.

In den vier Teilen wer­den die Fab­rikar­bei­t­erIn­nen ein­er Druck­erei gekündigt. Eine kleine Gruppe organ­isiert sich, um gegen den Willen ihrer Gew­erkschafts­führung zu kämpfen. Zu ihnen gehört Martín, Haupt­fig­ur der Geschichte, der beim Lesen des Kom­mu­nis­tis­chen Man­i­festes immer wieder Karl Marx „trifft“ in ein­er Mis­chung aus Traum und Real­ität.

Die rev­o­lu­tionären Ideen von Karl Marx zu den sozialen Klassen, der Krise, dem Staat und dem Kom­mu­nis­mus sind die The­men der vier Fol­gen.

Der bekan­nte Schaus­piel­er Car­los Weber spielt die Rolle des Marx neben ein­er Gruppe von jun­gen Schaus­pielerIn­nen der unab­hängi­gen The­ater­szene Argen­tiniens.

Das audio­vi­suelle Medi­um dient zur Ver­bre­itung der marx­is­tis­chen Ideen und der Formierung ein­er neuen Gen­er­a­tion von (Arbeiter-)AktivistInnen, die sich der rev­o­lu­tionären Linken annäh­ern.
Die vier Episo­den sind mit deutschen, franzö­sis­chen und englis­chen Unter­titeln auf tvpts.tv zu sehen. Gemein­sam wer­den wir die Erstausstrahlung in Deutsch­land guck­en und darüber disku­tieren.

Donnerstag, 3. Juli, 18.30 Uhr

Mehring­hof, Gneise­naus­tr. 2a, U6/U7 Mehring­damm

Am fol­gen­den Son­ntag (6. Juli) wer­den wir uns im Park zusam­menset­zen und das Kom­mu­nis­tis­che Man­i­fest gemein­sam lesen. Mehr Infos auf der Filmvor­führung oder mit ein­er Mail an info@klassegegenklasse.org

Teil 1 (mit deutschen Untertiteln)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.