Deutschland

Insiderbericht: Wie die CDU sich Stimmen erschleicht

Die CDU verwendet besonders dreiste Methoden, um Menschen mit Behinderung und Rentner:innen aufs Kreuz zu legen und sich ihre Stimme zu erschleichen.

Insiderbericht: Wie die CDU sich Stimmen erschleicht
Foto: Shutter.B / Shutterstock

Wir veröffentlichen den Bericht eine:r Leser:in unserer Zeitung:

Vor einigen Jahren habe ich hier über den Sommer in der Veranstaltungstechnikbranche gearbeitet. Zu meinen täglichen Aufgaben gehörte es, gemeinsam mit Kolleg:innen kleine Bühnen aufzubauen oder auch Mikrofonanlagen einzurichten. So auch an einem Freitagnachmittag. Mein Chef kam zu mir und meinte, ich soll in das nahegelegene Heim, in dem Rentner:innen und Menschen mit Behinderungen leben, einige Lautsprecher und ein Funkmikrofon bringen.

Als ich dort ankam, war ich schockiert. Es handelte sich um eine CDU-Wahlkampfveranstaltung, die sich über zwei Stunden zog, in denen die Menschen regelrecht eingelullt wurden. Sie bekamen ein sehr gutes Essen. Laut Aussagen der Bewohner:innen kein Alltag für sie. Die CDU versprach während des Festmahls blühende Landschaften und verschwieg, dass ihre Regierungen und auch ihr Bürgermeister seit Jahrzehnten dafür sorgen, dass die Altersarmut steigt und auch viele Menschen mit Behinderung deutlich weniger verdienen als den Mindestlohn. Teilweise werden sie mit nur 180 Euro im Monat abgespeist. Die CDU nutzte es schamlos aus, dass viele der Menschen geistig eingeschränkt waren und das Ausmaß der CDU-Politik nicht verstehen, wenn man es ihnen nicht ehrlich erklärt.

Das Vorgehen der CDU ist dreist. Sie gibt vor eine tolle Partei zu sein, die Essen stiftet und verschweigt ihre Verantwortung für die prekären Bedingungen. Mich hat dieses Erlebnis noch lange verfolgt und diese Verlogenheit widert mich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.