Brot und Rosen

„Ein Vergewaltiger auf seinem Weg“: Das virale Video von der Performance des Kollektivs LasTesis

Am vergangenen Montag, dem 25. November, führten hundert Frauen eine Performance auf, in der strukturelle Gewalt an diesem Tag gegen Gewalt gegen Frauen in der Innenstadt von Santiago verurteilt wurde.

Orte wie der Paseo Ahumada, die Gerichtshöfe, das Ministerium für Frauen und Gleichstellung der Geschlechter, die Plaza de Armas und die erste Polizeistation in Santiago erlebten eine wütende Performance von mehr als 200 Menschen. Am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ging sie in sozialen Netzwerken viral.

„Und der Fehler war nicht meiner, wo ich war oder wie ich gekleidet war, der Vergewaltiger bist du….“, ist Teil des Refrains der Aufführung des Kollektivs LasTesis. Das Kollektiv prangerte die Gewalt des kapitalistischen und patriarchalen Systems gegen Frauen an, im Rahmen der systematischen und verallgemeinerten Verletzung der Menschenrechte durch die chilenische Polizei und die Streitkräfte während des Ausbruchs der Massenrebellion.

Dafne Valdés Vargas und Sibila Sotomayor Van Rysseghem (darstellende Kunst), Paula Cometa Stange (Designgeschichte) und Lea Cáceres Díaz (Kostümdesign), sagten gegenüber der Tageszeitung „La Tercera“ angeschts der sozialen Explosion: „Im Hafen (Valparaíso) war die Repression von Anfang an sehr hart, brutal. Und es gibt keinen Schutz vor der Stadt; die Polizei hat getan, was sie wollte, und hat zerstört, wie sie wollte.“

„Es gab aber auch ein Wiedersehen mit den Menschen, die gespalten waren; die politischen Räume kommen jetzt zusammen, wir sehen uns und es gibt viel Zusammenarbeit und Kooperation“, sagten sie.

Dieser Artikel bei La Izquierda Diario Chile.

One thought on “„Ein Vergewaltiger auf seinem Weg“: Das virale Video von der Performance des Kollektivs LasTesis

  1. Rodrigo sagt:

    Do you have any information about today demonstration at Brandenburg Tor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.