Welt

Was ist das Kollektiv für eine revolutionäre Tendenz?

Was ist das Kollektiv für eine revolutionäre Tendenz?

Das Kollek­tiv für eine Rev­o­lu­tionäre Ten­denz (CTR), das während des Som­mers 2010 gegrün­det wurde, bringt Mit­glieder der ex-LCR und andere Mit­glieder der NPA, ein­schließlich Mit­gliedern der Trotzk­istis­chen Frak­tion (FT-CI), zusam­men, die sich auf den Marx­is­mus und das his­torische Pro­gramm der Vierten Inter­na­tionale stützen. Wie sie in ihrer Plat­tform sagen: „Unser Ziel ist es, dass die NPA eine kon­se­quent antikap­i­tal­is­tis­che Partei wird, d.h. eine pro­le­tarische Partei und eine rev­o­lu­tionäre Partei, eine Partei des Klassenkampfs, die für den Gen­er­al­streik und die Macht der Arbei­t­erIn­nen kämpft. Wir wollen keine Wahlpartei, die die „Linke der Linken“ unter Druck set­zt, deren unver­mei­dlich­es Schick­sal es sein wird, sich mit den ReformistIn­nen zu verbinden und sich in die Insti­tu­tio­nen zu inte­gri­eren … Ins­beson­dere kämpfen wir dafür, die Zwei­deutigkeit­en, die aus der Grün­dung der NPA her­vorgin­gen, in einem offen rev­o­lu­tionären Sinne zu über­winden, durch die Auf­stel­lung eines echt­en Über­gang­spro­gramms, das die konkretesten Forderun­gen der Arbei­t­erIn­nen mit dem Ziel der Eroberung der Macht artikuliert, durch den Kampf für den Gen­er­al­streik, für die Selb­stor­gan­i­sa­tion der Arbei­t­erIn­nen, gegen die ReformistIn­nen und die Gew­erkschafts­führerIn­nen, die die Kämpfe ver­rat­en, für eine echte Ein­heits­front der Arbei­t­erIn­nen, die die Mobil­machung der Massen durch klare Kampfziele ermöglicht.“ Das CTR zählt Arbeit­er­ak­tivistIn­nen in seinen Rei­hen wie Vin­cent Duse, ein Mit­glied des Nationalen Poli­tis­chen Rats (CPN) der NPA, der beim Grün­dungskongress gewählt wurde, ein Arbeit­er­ak­tivist seit 1981 und ein Delegiert­er der CGT in der Peu­geot-Cit­roën Fab­rik in Mul­house, und Manuel Geor­get, ein Arbeit­er­ak­tivist der ex-LCR seit 1990 sowie ein Delegiert­er der CGT, der von Arbei­t­erIn­nen von Philips Dreux gewählt wurde, ein­er Fab­rik, die für zehn Tage eine Erfahrung der Arbei­t­erIn­nenkon­trolle machte, die erste in Frankre­ich seit den 1970er Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.