Frauen und LGBTI*

[Veranstaltung] Geschlecht und Klasse: Strategien der Befreiung. Andrea D’Atri in Berlin

Am 23. Februar stellt die argentinische Feministin und Autorin Andrea D'Atri ihr Buch "Brot und Rosen. Geschlecht und Klasse im Kapitalismus" in Berlin erstmals einem deutschen Publikum vor.

[Veranstaltung] Geschlecht und Klasse: Strategien der Befreiung. Andrea D'Atri in Berlin

Weltweit entste­ht eine neue Frauen­be­we­gung: Massen­mo­bil­isierun­gen und Streiks gegen Gewalt und Fem­i­nizide, für das Recht auf Abtrei­bung, für gle­ichen Lohn für gle­ich­w­er­tige Arbeit brin­gen Mil­lio­nen auf die Straße. Auch in Deutsch­land gewin­nt die Frauen­be­we­gung mit dem Aufruf zu einem Frauen­streik am 8. März an Fahrt, inspiri­ert unter anderem von der Frauen­be­we­gung in Argen­tinien.

Frauen sind beson­ders von Prekarisierung betrof­fen: Out­sourc­ing, Lei­har­beit, Befris­tung tre­f­fen über­pro­por­tion­al stark Frauen. Ger­ade diese The­men sind in Berlin in den ver­gan­genen Jahren zen­trale Kon­flik­t­punk­te bei Arbeit­skämpfen gewe­sen – nicht sel­ten auch im Ver­ant­wor­tungs­bere­ich des Lan­des Berlin.

Die Frauen­be­we­gung greift immer stärk­er auf tra­di­tionelle Meth­o­d­en der Arbeiter*innenbewegung zurück, um die Gesellschaft ins Wanken zu brin­gen. Da die glob­ale Arbeiter*innenklasse heute so weib­lich ist wie nie zuvor, kommt den Frauen in ihrer Rei­he in den gemein­samen Kämpfen gegen Aus­beu­tung und Unter­drück­ung eine zen­trale Rolle zu.

Was ist die Verbindung zwis­chen Klasse und Geschlecht, zwis­chen Aus­beu­tung und Unter­drück­ung? Und welche Strate­gien braucht die neu bzw. wieder­entste­hende Frauen­be­we­gung, um Kap­i­tailsmus und Patri­ar­chat gemein­sam anzu­greifen?

Diese Frage wollen wir am 23. Feb­ru­ar in Berlin gemein­sam mit der argen­tinis­chen Fem­i­nistin und Marx­istin Andrea D’A­tri disku­tieren. Ihr Buch “Brot und Rosen. Geschlecht und Klasse im Kap­i­tal­is­mus” (auf deutsch über­set­zt von Lil­ly Schön) zur Ein­führung in die Geschichte der sozial­is­tis­chen Frauen­be­we­gung und die Debat­ten des Fem­i­nis­mus heute erscheint im Feb­ru­ar im tra­di­tion­sre­ichen Argument_Ariadne Ver­lag.

Bei der Ver­anstal­tung wer­den wir auch über die konkreten Her­aus­forderun­gen ein­er Frauen­be­we­gung in Deutsch­land disku­tieren: Mit Narges Nas­si­mi – eine Anführerin der in Deutsch­land neuen, sozial­is­tisch-fem­i­nis­tis­chen Gruppe Brot und Rosen – und mit betrieblichen Aktivistin­nen aus Berlin­er Arbeit­skämpfen und Aktivistin­nen des Frauen*streiks.

Andrea D’Atri: Brot und Rosen. Geschlecht und Klasse im Kap­i­tal­is­mus. Deutsch von Lil­ly Schön. Ham­burg: Argu­ment, Feb­ru­ar 2019. ca. 250 S., broschiert, ca. 15€.

Vorbestel­lun­gen unter: info@klassegegenklasse.org. Das Buch wird auch bei der Ver­anstal­tung zu kaufen sein.

Geschlecht und Klasse: Strate­gien der Befreiung
SAMSTAG | 23. FEBRUAR | 19 UHR
BUCHVORSTELLUNG UND DISKUSSION

mit
Andrea D’A­tri, argen­tinis­che Fem­i­nistin und Autorin
Lil­ly Schön, Über­set­zerin des Buch­es
Narges Nas­si­mi, Grün­derin von Brot und Rosen Deutsch­land
und Aktivistin­nen aus Betrieben

VIERTE WELT | KOTTBUSSER TOR | ADALBERTSTR. 96

Google Maps
Face­book-Event

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.