Welt

[Veranstaltung] Frankreich brennt: Der Aufstand der Gelben Westen

Am Donnerstag, den 6. Dezember, diskutieren wir in der K9 in Berlin-Friedrichshain (U5 Samariterstraße) über die aktuelle Situation in Frankreich. Mit Live-Schaltung nach Paris und Kommentator*innen in Berlin.

[Veranstaltung] Frankreich brennt: Der Aufstand der Gelben Westen

Seit dem 17. Novem­ber hat sich die Sit­u­a­tion in Frankre­ich abrupt geän­dert. Am Anfang stand der spon­tane Auf­s­tand eines beträchtlichen Teils der Massen, wie er bish­er sel­ten zu beobacht­en war. Die “Gel­ben West­en” zeigen die tiefe Krise der staatlichen Autorität, aus­ge­drückt sowohl in der Ablehnung gegenüber Macron als auch in den hefti­gen Straßenkämpfen der ver­gan­genen zwei Woch­ene­nen­den.

Wir ste­hen vor ein­er bre­it­eren Bewe­gung, die sich trotz ihrer Het­ero­gen­ität im Prozess der Radikalisierung befind­et und nun nicht nur die gesamte Regierung, son­dern auch einige Aspek­te des Regimes der Fün­ften Repub­lik her­aus­fordert. Das sub­ver­sivste Ele­ment des gegen­wär­ti­gen Auf­s­tands sind seine radikalen Meth­o­d­en und die Tat­sache, dass der Protest ein Aus­druck des Lei­dens ist, der weit über den mobil­isierten Sek­tor der Gel­ben West­en hin­aus Anklang find­et.

Nicht nur in Frankre­ich, auch in Deutsch­land wird heiß darüber debat­tiert, wie dieser Protest einzustufen ist. Welche Ziele hat die Bewe­gung? Wie ist sie zusam­menge­set­zt? Welche Rolle spie­len rechte Kräfte, über deren Ein­fluss viel gesprochen wird? (Wie) sollte die Linke und die Arbeiter*innenbewegung in diese Proteste inter­ve­nieren? Was sind die notwendi­gen Per­spek­tiv­en?

Bei der Ver­anstal­tung sprechen:

- Dustin Hirschfeld, Live-Über­tra­gung aus Paris
— Sophia Sla­mani, franzö­sis­che Aktivistin
— Ste­fan Schnei­der, Poli­tik­wis­senschaftler und Redak­teur von Klasse Gegen Klasse

Frankre­ich bren­nt: Der Auf­s­tand der Gel­ben West­en

Wann? Do, 6.12., 19 Uhr
Wo? K9, Kinzigstr. 9, U5 Samarit­er­straße, Berlin-Friedrichshain

Face­book-Event

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.