Unsere Klasse

Spendet für Klasse Gegen Klasse!

Das Jahr neigt sich dem Ende und die Kassen sind leer. Spendet für unabhängige, linke revolutionäre Arbeit!

Spendet für Klasse Gegen Klasse!
Foto: Simon Zinnstein

Polizeigewalt, Kämpfe von Arbeiter:innen, Stimmen aus der Jugend – immer klar antiimperialistisch und antimilitaristisch. Das ist Klasse Gegen Klasse. Unsere Onlinezeitung geben wir heraus, um der revolutionären Linken einen Ort für Information und Diskussion zu bieten, im KGK-Magazin tiefere Debatten zu ermöglichen und uns zu organisieren. Denn während die Aufrüstung vorangetrieben wird und HartzIV nur umbenannt wurde, während die Großkonzerne mit Milliarden gerettet werden und Millionen Menschen ihre Rechnungen nicht zahlen können, brauchen wir eine Alternative. Wir müssen uns heute zusammenschließen und kämpfen. Das tun wir weltweit im Zeitungsnetzwerk La Izquierda Diario und in Deutschland mit Klasse gegen Klasse.

„Die Revolution wird gegen das Elend gemacht und dann kostet sie auch noch Geld“, sagte schon Bertolt Brecht. Wir finanzieren unsere Arbeit (also Serverkosten, Technik, Druckausgaben, etc.) ausschließlich aus Spenden, um unsere politische Unabhängigkeit beizubehalten. Wir wollen uns nicht einschränken lassen, durch Förderrichtlinien oder Parteigelder. Und natürlich sind alle unsere Inhalte, wie Videoproduktionen oder Podcasts, kostenlos zugänglich. Dafür brauchen wir eure Unterstützung.

Ob als Weihnachtsgeschenk oder regelmäßige Zahlung: (Ver-)Schenkt Spenden an Klasse gegen Klasse! Jeder Euro, den ihr spendet, kommt uns zugute. Und wenn ihr selbst wenig Geld habt, könnt ihr eure Verwandten, Kolleg:innen oder Freund:innen fragen oder diesen Aufruf teilen? Wir freuen uns über jeden auch noch so kleinen Beitrag!

Spenden

Solidarische Beiträge, die uns helfen revolutionäre Ideen zu verbreiten, können einfach über diesen Paypal-Button gespendet werden:

Eine Spende per Überweisung ist auch möglich. Die Kontodaten gibt es auf Anfrage an info@klassegegenklasse.org.

Klasse gegen Klasse ist, genau wie unsere Schwesterseiten, eine Publikation von und für Arbeiter:innen und junge Menschen. Du kannst Teil dieses Projekts sein, indem du uns Artikel und Erfahrungsberichte schickst. Wenn du beim Schreiben, Redigieren oder Übersetzen helfen willst, melde dich!

Spende für Klasse Gegen Klasse

Wir finanzieren unsere Arbeit (also Serverkosten, Technik, Druckausgaben, etc.) ausschließlich aus Spenden, um unsere politische Unabhängigkeit beizubehalten. Wir wollen uns nicht einschränken lassen, durch Förderrichtlinien oder Parteigelder. Und natürlich sind alle unsere Inhalte, wie Videoproduktionen oder Podcasts, kostenlos zugänglich. Dafür brauchen wir eure Unterstützung.

Jetzt spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.