Unsere Klasse

Solidarität von Berlin nach Oaxaca – Fotos 10.000 mal geteilt

Am Dienstag sind 4.000 Berliner Lehrer*innen in den Streik getreten. Einige von ihnen nutzten Protestschilder, um internationale Solidarität mit ihren Kolleg*innen in Oaxaca/Mexiko zu zeigen. In den letzten Tagen sind mindestens acht protestierende Lehrer*innen dort ermordet worden.

Solidarität von Berlin nach Oaxaca – Fotos 10.000 mal geteilt

Aus Berlin hieß es: „Stoppt das Morden an Lehrer*innen in Oaxaca/Mexiko!“

Protestschilder mit dieser Aufschrift in deutscher und spanischer Sprache wurden beim Streik der Lehrer*innen hochgehalten.

Das Album auf Facebook mit den ersten 27 Bildern wurde bereits über 5.000 mal geteilt! Viele mexikanische Kolleg*innen bedanken sich für die internationale Solidarität.

Es handelt sich um eine Initiative des internationalen Netzwerks linker Tageszeitungen La Izquierda Diario, an dem sich Klasse Gegen Klasse beteiligt. Auch in anderen Ländern wie in Chile, Brasilien, Frankreich oder Argentinien erklärten sich Lehrer*innen solidarisch oder fanden Protestaktionen vor den mexikanischen Botschaften statt.

Die Schilder kann man auch selbst ausdrucken. Fotos bitte per Facebook an Klasse Gegen Klasse schicken.

Hoch die internationale Solidarität!

2 thoughts on “Solidarität von Berlin nach Oaxaca – Fotos 10.000 mal geteilt

  1. Magda sagt:

    Vielen Dank für die Unterstützung. Wir brauchen das von allen Lehrer in der Wekt!

  2. Hector Daniel Cano sagt:

    EXCELENTE COMPAÑEROS, GRACIAS POR APOYAR TODOS EN PIE DE LUCHA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.