Unsere Klasse

Solidarität mit dem Streik bei Voith: Das Werk bleibt da!

Trotz schwarzer Zahlen will das Management das Getriebewerk Voith in Sonthofen schließen, um die Produktion an anderen Standorten zu konzentrieren. Damit würden 500 Arbeitsplätze verlorengehen und die Existenzen von hunderten Familien aufs Spiel gesetzt werden. Wir unterstützen den unbefristeten Streik der Kolleg*innen von Voith in Sonthofen zum Erhalt des Werks. Solidaritätserklärung der Revolutionären Internationalistischen Organisation

Solidarität mit dem Streik bei Voith: Das Werk bleibt da!

Der unbefristete Streik der Kolleg*innen in Sonthofen ist ein mutiges Zeichen im Kampf gegen die Willkür der Konzernleitung. Er muss ein Beispiel für die Arbeiter*innen im ganzen Bundesgebiet sein, die von Entlassungen und Kurzarbeit bedroht sind.

Insbesondere in Zeiten der Corona-Krise, in der Millionen von Arbeitsplätzen gefährdet sind, ist es kriminell, einer ganzen Region ein wirtschaftliches Standbein zu entziehen. Wir sagen daher: Keine Entlassungen! Alle Arbeitsplätze müssen bleiben!

Das Management kann gehen, das Werk bleibt!

Die Bosse zeigen, dass es ihnen um die Profitmaximierung geht, nicht aber um das Wohl der Beschäftigten, ihrer Familien und der Gesellschaft. Wenn sie gehen, muss der Betrieb verstaatlicht werden und unter Kontrolle der Beschäftigten weitergeführt werden. Das ist der einzige Weg um sicherzustellen, dass die Produktion weiter geht und die Werkschließung dauerhaft verhindert wird.

Wir schlagen vor, zu prüfen, ob es möglich ist, die Werkshallen und Maschinen des Unternehmens für die Herstellung medizinischer Ausrüstung zu nutzen und die Produktion in Zeiten des Gesundheitsnotstandes umzustellen. Dadurch könnte die Abhängigkeit des Werks von den Vertriebswegen der Voith Group gelöst werden und ein Beitrag zum Kampf gegen die weltweite Corona-Pandemie geleistet werden.

Auch in anderen Ländern wie Italien, dem Spanischen Staat und den USA streikten Beschäftigte während der Corona-Krise, für den Lockdown aller nicht-lebensnotwendigen Betriebe bei vollem Gehalt oder die Einhaltung von Schutzmaßnahmen. Ihr Beispiel zeigt, dass der Kampf der Arbeiter*innen international ist.

Wir unterstützen den unbefristeten Streik der Kolleg*innen von Voith in Sonthofen und rufen auf zu einer breiten Solidaritätskampagne aus Gewerkschaften, Betrieben, Krankenhäusern, Schulen, Universitäten, politischen und sozialen Organisationen. Mit dem Rückhalt in der Bevölkerung können die Arbeitsplätze erhalten werden und die Streiks als ein Vorbild im Kampf gegen Entlassungen und Betriebsschließungen dienen.

Stimmen der Beschäftigten
Du arbeitest bei Voith in Sonthofen oder einem anderen Werk von Voith? Du willst deine Erfahrungen zum Arbeitskampf oder deinem Alltag auf der Website teilen? Du hast Anmerkungen oder Kritik zu unserer Berichterstattung? Dann kontaktiere uns:

WhatsApp/Telegram: 015129749527
E-Mail: info@klassegegenklasse.org
Soziale Netzwerke: Twitter, Facebook, Instagram, Telegram-Kanal

One thought on “Solidarität mit dem Streik bei Voith: Das Werk bleibt da!

  1. Muth sagt:

    SOLITARITÄT MIT EUCH UND EUEREN FAMILIEN. GISELA MUTH,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.