Brot und Rosen

Lesekreis für revolutionäre Frauen

Lesekreis für revolutionäre Frauen

Seit Mitte Mai findet in Berlin ein Lesekreis zur proletarischen Frauenbewegung statt. Genossinnen von RIO und unabhängige Frauen übersetzen, lesen und diskutieren gemeinsam das Buch „Brot und Rosen“ von Andrea D‘Atri, Gründerin der Frauengruppierung „Pan y Rosas“ und führendes Mitglied der PTS in Argentinien.

Das Buch gibt einen Überblick über die Geschichte der proletarischen Frauenbewegung und analysiert die Beziehungen zum bürgerlichen Feminismus. Es zeigt, wie Frauen schon immer wichtiger Teil der Klassenkämpfe ihrer Zeit waren, auch wenn dies immer wieder in der offiziellen Geschichtsschreibung unsichtbar gemacht wird. Frauen trugen gleichzeitig auch ihre eigenen Forderungen in die ArbeiterInnenbewegung hinein und mussten sich teilweise gegen ihre männlichen Genossen durchsetzen.

Frauen der ArbeiterInnenklasse werden als Frauen unterdrückt und als Arbeiterinnen ausgebeutet. Ihre Unterdrückung als Frauen ist im Interesse der KapitalistInnen. Der Weg zu ihrer Befreiung ist damit in der gemeinsamen Organisierung mit den männlichen Arbeitern gegen die KapitalistInnen zu suchen.

Alte Ausgaben von Klasse Gegen Klasse ebenfalls erhältlich unter info@klassegegenklasse.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.