Frauen und LGBTI*

Frauenstreik am 8. März ‘19

Am 8. März 2019 soll es in Deutschland und anderen Ländern einen Frauenstreik geben. Alle Arbeiter*innen haben ein Interesse daran, gegen Sexismus zu kämpfen. | Unsere Klasse Nr. 3 als PDF

Frauenstreik am 8. März ‘19

Am 8. März gab es dieses Jahr einen Frauen­streik im spanis­chen Staat. 5,9 Mil­lio­nen Men­schen gin­gen gegen Sex­is­mus und Diskri­m­inierung auf die Straße.

Warum nicht auch in Deutsch­land? Auch hier ver­di­enen Frauen weniger als Män­ner für die gle­iche Arbeit und müssen häu­figer in Teilzeit arbeit­en. Auch hier gibt es sex­u­al­isierte Gewalt und Frauen­morde.

Am 8. März 2019 soll es in Deutsch­land und anderen Län­dern einen Frauen­streik geben. Am 10.–11. Novem­ber ver­sam­melten sich 300 Aktivist*innen in Göt­tin­gen, um die Aktion vorzu­bere­it­en. Darunter waren prekär Beschäftigte, Stu­dentin­nen und geflüchtete Frauen. Viele von uns haben schon Erfahrun­gen in Arbeit­skämpfen gesam­melt, etwa bei den stu­den­tis­chen Hil­f­skräften.

Alle Arbeiter*innen haben ein Inter­esse daran, gegen Sex­is­mus zu kämpfen – durch Diskri­m­inierung wird unsere Klasse ges­pal­ten und gegeneinan­der aus­ge­spielt. Davon prof­i­tieren die Kapitalist*innen.

Schon bei den let­zten Arbeit­skämpfen in Berlin hat sich immer wieder gezeigt, dass Arbei­t­erin­nen in der ersten Rei­he ste­hen. Jet­zt wollen wir mit dem Mit­tel des Streiks für unsere Forderun­gen kämpfen, etwa für mehr Per­son­al im Kranken­haus oder für bessere Kinder­be­treu­ung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.