Deutschland

Erneuter Aufruf zum Gedenkblock

Aufruf zu einem Block zum Gedenken der Bolschewi­ki-Lenin­istIn­nen auf der LL-Demo 2014 | Offen­er Brief an die trotzk­istis­chen Grup­pen in der BRD

Erneuter Aufruf zum Gedenkblock

// Aufruf zu einem Block zum Gedenken der Bolschewi­ki-Lenin­istIn­nen auf der LL-Demo 2014 // Offen­er Brief an die trotzk­istis­chen Grup­pen in der BRD //

Hal­lo Genossin­nen und Genossen!

Wir schla­gen Euch vor, bei der LLL-Demon­stra­tion einen gemein­samen Gedenkblock für die ermorde­ten Bolschewi­ki-Lenin­istIn­nen zu bilden.

Dieser Vorschlag, den wir bere­its let­ztes Jahr schon gemacht haben, kön­nte dieses Jahr real­isiert wer­den. Viele trotzk­istis­chen Grup­pen liefen auf der let­zten LLL-Demon­stra­tion fak­tisch zusam­men. Dieses Jahr soll­ten wir wirk­lich gemein­sam im wachen Gedenken an all die ermorde­ten GenossIn­nen demon­stri­eren, die, kämpfend für unsere Klasse und den Sozial­is­mus, durch die Tat der Kap­i­tal­istIn­nen­klasse und ihrer Ver­bün­de­ten in der Arbeit­er­be­we­gung den Tod erlit­ten.

Es gibt keine Demon­stra­tion, die einen ver­gle­ich­baren Raum bietet, um auf die trotzk­istis­che Tra­di­tion hinzuweisen, die his­torisch im Schat­ten von Sozialdemokratie und Stal­in­is­mus ste­ht, aber zen­trale Prinzip­i­en der rev­o­lu­tionären Arbei­t­erIn­nen­be­we­gung gegen den Ver­rat ihrer Führun­gen vertei­digt hat.

Hinzu kommt, dass in diesem Jahr im Vor­feld der Demon­stra­tion eine organ­i­sa­tion­süber­greifende Ver­anstal­tung mit einem Par­la­mentsab­ge­ord­neten der Front der Linken und Arbei­t­erIn­nen (FIT) aus Argen­tinien stat­tfind­et. Das macht einen gemein­samen Block auf der Gedenkdemon­stra­tion noch sin­n­fäl­liger. Kein falsches Ver­ständ­nis: Wir wollen nicht traute Ein­tra­cht des Trotzk­ismus vor­spiegeln. Selb­stver­ständlich soll jede Organ­i­sa­tion mit ihren eige­nen Fah­nen und ihren eige­nen Losun­gen und Slo­gans auftreten!

Was wir uns vorstellen, ist ein gemein­sames Front­trans­par­ent (das aus dem let­zten Jahr bere­its existiert) und eine erste Rei­he von VertreterIn­nen der Grup­pen – dahin­ter dann die Grup­pen selb­st mit ihrem jew­eili­gen Ban­nern.

Ein Flug­blatt zum Gedenkblock, das exem­plar­isch an einzelne GenossIn­nen erin­nert, und das auf dem let­ztjähri­gen basieren kön­nte, schla­gen wir als einzige gemein­same Her­aus­gabe vor. Dies alles bedeutet keine beson­deren organ­isatorischen Auf­gaben und macht ein Vor­bere­itungstr­e­f­fen unser­er Auf­fas­sung nach über­flüs­sig.

Rev­o­lu­tionäre Grüße!
RIO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.