Deutschland

Die Mobi des Internationalistischen Blocks zu den #NoG20-Protesten geht in die heiße Phase

In drei Wochen treffen sich in Hamburg die Staats- und Regierungschefs der G20. Der Internationalistische Block mobilisiert ebenfalls zu den Protesten – Plakate, Sticker, Flyer, Veranstaltungen und Solipartys stehen auf dem Programm.

Die Mobi des Internationalistischen Blocks zu den #NoG20-Protesten geht in die heiße Phase

Mit einem internationalistischen, antiimperialistischen und klassenkämpferischen Profil fährt der Internationalistische Block aus dem ganzen Bundesgebiet nach Hamburg, um gegen die Welt der G20 zu mobilisieren. Gut drei Wochen vor dem Gipfel geht die Mobilisierung nun in die heiße Phase.

Der Internationalistische Block wird mit Flyern, Plakaten und Stickern in ganz Deutschland mobilisieren.

Das Material gibt’s auch hier zum Download.

Am 24. Juni wird in Berlin eine Mobilisierungsveranstaltung mit anschließender Soliparty stattfinden, bei der über die geplanten Aktionen und das Programm des Blocks informiert wird.

 

In Hamburg selbst wird es ab dem 3. Juli ein eigenes Barrio des Internationalistischen Blocks geben, mit einem an Diskussionen reichhaltigen politischen Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.