Deutschland

Auf zum Tag der Arbeiter*innen!

Auf zum Tag der Arbeiter*innen!

Was tun am 1. Mai in Berlin? Fangen wir vor dem 1. Mai an: Am 30. April um 15 Uhr am Gesundbrunnen beginnt die Kundgebung der Antikapitalistischen Walpurgisnacht mit Musik und Redebeiträgen. Von dort aus startet dann auch eine Demonstration um 20:30 Uhr.

Ebenfalls am 30. April um 18 Uhr findet in der ver.di-Zentrale (Paula-Thiede-Ufer 10) eine Veranstaltung mit kämpferischen Arbeiter*innen aus Griechenland – darunter von der besetzten Vio.Me-Fabrik, die unter ArbeiterInnenkontrolle produziert.

Nun zum 1. Mai selbst: Um 10 Uhr findet die Gewerkschaftsdemo am Hackeschen Markt statt. Hier werden wir im „Klassenkämpferischen Block“ mitlaufen. Danach bietet es sich an, den „Barrio Antifascista“ zu besuchen. Der Barrio findet im Carlo-Giuliani-Park (Adalbertstraße/Bethaniendamm) in Kreuzberg statt und bietet ein antifaschistisches Unterhaltungsprogramm vor und nach der revolutionären Demo.

Die große Revolutionäre 1. Mai Demo startet um 18 Uhr am Spreewaldplatz. Diese Demo ist wohl der wichtigste Termin an diesem Tag und ist dieses Jahr besonders bunt und internationalistisch gestaltet, um den Terror des deutschen Kapitals gegen unsere südeuropäischen Klassen­geschwister zu thematisieren.

Komm zu möglichst vielen Terminen, bring deine Geschwister, Freund* innen und Genoss*innen mit! Lasst uns den diesjährigen 1. Mai gebührend im Sinne der Unterdrückten, Ausgebeuteten und Eingesperrten stattfinden lassen! Stellen wir uns solidarisch gegen Kapitalismus, Krise und Krieg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.