Deutschland

Veranstaltung: Inflation und kein Ende – Was tun gegen Preisexplosion und Verteuerung?

Am 11. Mai findet in Berlin eine Veranstaltung der Vernetzung für Kämpferische Gewerkschaften (VKG) statt. Wir teilen ihren Einladung.

Veranstaltung: Inflation und kein Ende – Was tun gegen Preisexplosion und Verteuerung?
Foto: VKG - Vernetzung für Kämpferische Gewerkschaften

Corona, Wirtschafts-Krise und Ukraine-Krieg haben die Inflation in unser Bewusstsein zurückgebracht. Einige Nahrungsmittel wie Speiseöl sind um einige hundert Prozent teurer als vor wenigen Jahren. Strom-, Gas- und Benzinpreise explodieren.

Und es ist kein Ende in Sicht – die Wirtschaft kündigt an, dass sich die Preise auch weiter erhöhen werden. Die Ärmsten werden davon am stärksten getroffen: Hartz IV hat sowieso noch nie gereicht und die laue Steigerung beim Mindestlohn wird in kürzester Zeit wieder aufgefressen.

Während einige Konzerne gerade noch zustätzliche Profite unter dem Vorwand der Inflation machen und die meisten Unternehmen die gestiegenen Kosten einfach direkt an Kund:innen und Beschäftigte weitergeben, gibt es diesen Ausweg für uns als Arbeiter:innen nicht.

Unsere Tarifverträge laufen jahrelang und bescheren uns magere ein bis zwei Prozent mehr Lohn im Jahr – ein Witz, bei diesen Preisen! Jetzt rächt sich, dass die Gewerkschaftsführungen jedes Jahr nur routinierte Tarifrundenrituale durchführen, anstatt für deutliche Verbesserungen zu kämpfen. Und damit wir ja nicht auf „dumme Ideen“ kommen, predigen uns Bosse und Medien schon jetzt, bloß nicht zu viel Lohn zu fordern – sonst seien wir es, die die Preisspirale antreiben! Aber stimmt das?

Wir wollen zusammen diskutieren: Woher kommt die Preissteigerung? Führt mehr Lohn automatisch zu höheren Preisen? Welche Antworten sollen unsere Gewerkschaften auf Teuerung und Inflation geben? Was fordern wir in den nächsten Tarifrunden – und wie erkämpfen wir es dann tatsächlich? Reichen Tarifrunden überhaupt oder braucht es den gemeinsamen Kampf aller Beschäftigten über einzelne Betriebe und Branchen hinaus?

Das alles wollen wir mit Euch besprechen – bringt Eure Fragen und Kolleg:innen mit!

Für uns wird Angelika Teweleit referieren.

Mittwoch, 11. Mai 2022, 18.30 Uhr
ver.di Mediengalerie, Dudenstraße 10, Berlin-Kreuzberg
Bitte kommt mit Maske und testet Euch vorab, wenn möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.