Unsere Klasse

Streikende der CFM solidarisieren sich mit den Kolleg*innen der AMEOS Kliniken

Die Kolleg*innen der CFM solidarisierten sich heute bei ihrem Warnstreik mit dem Streik der AMEOS-Kliniken in Sachsen-Anhalt, der inzwischen in die dritte Woche geht.

Streikende der CFM solidarisieren sich mit den Kolleg*innen der AMEOS Kliniken

Genau wie bei der CFM wird auch bei AMEOS in Sachsen-Anhalt für einen Tarifvertrag gestreikt. Der private Konzern verweigert allerdings jegliche Gespräche mit der Gewerkschaft. Stattdessen wurde versucht, Beschäftigte einzuschüchtern: Nach Warnstreiks im Dezember wurden kurz vor Weihnachten insgesamt 20 Kündigungen „wegen respektlosem Verhalten“ ausgesprochen.

Vor allem Pflegepersonal und Ärzt*innen sind deshalb seit dem 27. Januar im unbefristeten Streik.

Heute war der dritte Warnstreiktag der CFM. Die Kolleg*innen zogen vor das Rote Rathaus, um die Rot-Rot-Grüne Regierung herauszufordern und machten dort auch Solidaritätsfotos für das Personal der AMEOS-Kliniken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.