Welt

Solidarität praktisch machen!

Solidarität praktisch machen!

Seit Jahren schre­it­et die Vere­len­dung der Massen in Griechen­land voran. Die Löhne sind um 50% gefall­en, fast eine halbe Mil­lion Lohn­ab­hängige wur­den auf die Straße geset­zt. Die Obdachlosigkeit ist ras­ant angestiegen, immer mehr staatlich­es Eigen­tum wird pri­vatisiert. Medika­mente sind nur noch gegen Bargeld zu bekom­men und die Kranken­ver­sicherung ist nichts mehr Wert.

Seit Jahren leis­ten tausende Arbeiter*innen und Jugendliche Wider­stand auf den Straßen und in den Betrieben. Ihre Demon­stra­tio­nen gegen die Vere­len­dung der lohn­ab­hängi­gen Bevölkerung und gegen den Raub ihrer Zukun­ft, wie die Bewe­gung der Platzbe­set­zun­gen, erschüt­tern das Europa des Kap­i­tals. Ihre stärk­ste Waffe sind die Streiks gegen krasse Lohn­drück­erei, Ent­las­sun­gen und Betrieb­ss­chließun­gen. Es kommt sog­ar zu Beset­zun­gen von Betrieben und deren Weit­er­be­treiben unter Arbeiter*innenkontrolle, so zum Beispiel in einem Kranken­haus in Kilkis.

Diesen muti­gen Wider­stand müssen wir nach Kräften unter­stützen! Die Kosten der kap­i­tal­is­tis­chen Krise dür­fen nicht unseres­gle­ichen aufge­drückt wer­den! Die andauern­den hefti­gen Angriffe auf die Lebens­be­din­gun­gen der Lohn­ab­hängi­gen, der Jugend und der armen Massen, kom­men maßge­blich von den Vertreter*innen des deutschen Kap­i­tals, aus Berlin. Längst über­fäl­lig ist eine sol­i­darische Bewe­gung hierzu­lande, die sich aktiv gegen den deutschen Impe­ri­al­is­mus, das Spar­dik­tat als dessen Poli­tik und die chau­vin­is­tis­che Het­ze als dessen Pro­pa­gan­da wen­det!

Deshalb haben endlich ver­schiedene linke Grup­pen das Griechen­land-Sol­i­dar­ität­skomi­tee gegrün­det und fordern alle Grup­pen und Einzelper­so­n­en auf, daran teilzunehmen. Kommt am Dien­stag, dem 10. Juli, zu unserem Plenum der „AG Konkretes“ und bringt so viele Leute mit, wie Ihr kön­nt! Sol­i­dar­ität ist eine Waffe! Vertei­di­gen wir uns!

AK Konkretes am 10. Juli um 19:00 Uhr im Café Com­mune in der Reichen­berg­er Straße 157 (U‑Bhf Kot­tbusser Tor).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.