Unsere Klasse

Solidarität mit den Beschäftigten bei Bosch

Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen für Klimaschutz senden den Kolleginnen und Kollegen von Bosch München solidarische Grüße

Solidarität mit den Beschäftigten bei Bosch
Foto: Aaron Karasek

Wuppertal, den 27.8.2021

Liebe Klimaaktive, liebe Kolleginnen und Kollegen bei Bosch München,

wir, „Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für Klimaschutz“ haben von der drohenden Werksschließung in München erfahren und möchten euch unsere ausdrückliche Solidarität aussprechen. Nicht nur, dass ihr die Schließung nicht widerstandslos hinnehmt, sondern gemeinsam mit Klimaaktiven für eine klimafreundliche und damit zukunftsfähige Produktion eintretet, bewundern wir. Damit nehmt ihr eine Vorbildfunktion ein für eine Haltung, die wir als Klimagewerkschafter*innen auch vertreten.

Es ist leider nichts Neues, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Krisenzeiten die Rechnung für Fehler und Versäumnisse der Unternehmer oder „den Markt“ bezahlen sollen. Seit Jahren ist klar, dass sich in der Autopolitik etwas ändern wird. Aber anstatt frühzeitig umzulenken und gemeinsam mit den Arbeitnehmer*innen nach Alternativen zu suchen, schließt Bosch nun Werke und die Beschäftigten verlieren ihre Zukunftsperspektive. Deshalb unterstützen wir ausdrücklich euer Motto: Unsere Zukunft – Werk erhalten, Produktion umstellen.

Wir haben von unserer letzten Video-Schalte am 24.8. ein Foto von den Teilnehmer*innen gemacht. Das sind nicht alle Aktive, manche waren auch nicht mit Kamera zugeschaltet, aber alle unterstützen wir einhellig eure Forderungen und wünschen euch viel Erfolg. Wir hängen euch auch unser aktuelles Flugblatt z.K. an.

Mit solidarischen Grüßen
i.A. Beatrix Sassermann
ehemals Betriebsratsmitglied und gewerkschaftliche Vertrauensfrau

 

Diese Solidaritätserklärung erschien zuerst bei labournet.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.