Welt

Solidarität von Dahlem bis Diyarbakır!

Im Foyer vor der Mensa der Freien Universität in Berlin-Dahlem hörte man heute einen sehr lauten Spruch: "Erdoğan raus aus der Uni!" Zahlreiche Studierende haben sich versammelt, um ihre Solidarität mit den Protesten in der Türkei zu zeigen.

Solidarität von Dahlem bis Diyarbakır!

Seit zwei Wochen protestieren die Studierenden in der Türkei gegen die Hexenjagd und gegen die staatliche Ernennung der Rektor*innen der Universitäten. Sie fordern die Wiedereinstellung ihrer Dozent*innen. Sie erklären, dass sie die ernannten Rektor*innen nicht anerkennen werden. Die Regierung übt starke Repression gegen die Studierenden aus und versucht die Protesten zu isolieren.

Um die Isolation zu durchbrechen, kann die studentische Solidarität eine starke Waffe sein. Genau deswegen haben die Revolutionär-kommunistische Jugend (RKJ), der Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK und YXK Berlin) und der Revolutionäre Jugendbund diese Aktion an der FU organisiert.

Am heutigen Donnerstag findet die nächste Sitzung des Studierendenparlaments der FU statt. Das Parlament soll vom Präsidium fordern, dass dieses die Zusammenarbeit mit den staatlich ernannten Rektor*innen in der Türkei ablehnt und Erdoğans Angriffe auf die Universitätsfreiheit in der Türkei öffentlich verurteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.