Unsere Klasse

Solidarität für den Streik der Therapeut*innen

Gestern streikten die Therapeut*innen des Charité Physiotherapie- und Präventionszentrums (CPPZ). Kolleg*innen der Vivantes Service Gesellschaft (VSG) und der Freien Universität Berlin sandten ihnen solidarische Grüße, die wir hier dokumentieren.

Solidarität für den Streik der Therapeut*innen

FU: Solidarität mit den Streikenden der CPPZ

Beschäftigte der Freien Universität und des Botanischen Gartens übersenden hiermit ihre Solidarität mit den Beschäftigten der Charité Tochter CPPZ.

Die Beschäftigten der CPPZ müssen an die Charité zurückgeführt werden und endlich den gleichen Lohn für Gleichen Arbeit bekommen und zwar zu 100 Prozent. Laut Menschenrechtscharta haben alle Menschen ohne jede unterschiedliche Behandlung das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Der Senat muss das in Ordnung bringen und den vielen Parteibeschlüssen Taten folgen lassen.

Die Beschäftigten der CPPZ verdienen bis zu 800 Euro weniger als die Stammbeschäftigten. Diese Unternehmenspolitik ist nicht nur ungerecht, sondern führt zu einer Entsolidarisierung in unserer Gesellschaft mit weitreichenden Folgen.
Dass auch noch eine aktive Betriebsrätin und Gewerkschafterin von der Geschäftsleitung der CPPZ abgestraft werden sollte ist nicht zu akzeptieren. Der Senat muss auch hier einschreiten und dieses Union Busting unterbinden.

Wir aus dem Botanischen Garten beobachten aufmerksam Euren Kampf. Ihr könnt auch weiter mit unserer tatkräftigen Unterstützung rechnen, sei es bei Aktionen, Streiks oder bei öffentlichen Gerichtsverhandlungen.

An vielen Stellen erinnert uns Euer Kampf an den unseren. Ihr arbeitet nicht nur mit den gleichen Unterstützergruppen wie der Berliner Aktion gegen Arbeitgeberunrecht, dem Gewerkschaftlichen Aktionsausschuss und Studierenden zusammen, sondern auch mit dem ehemaligen Rechtsanwalt unseres Betriebsrats.

Es lohnt sich auf jedem Fall weiter zu kämpfen und niemals aufzugeben!!!

Ihr seid auf einem sehr guten Weg! Chapeau für das was Ihr schon erreicht habt!!!

Solidarische Grüße

Beschäftigte des Botanischen Gartens und der Freien Universität

VSG: Solidarität mit den Streikenden der CPPZ

Die Ver.di Mitglieder der Vivantes Service GmbH übersenden auf diesem Wege ihre Solidarität mit den Beschäftigten der Charité Tochter CPPZ.

Wir begrüßen, dass ihr euch nun auf den Weg gemacht habt, den mit Abstand unverständlichsten Auswuchs der Ausgliederungswelle an landeseigenen Berliner Kliniken zu beenden.

Niemand in diesem Land kann das Argument der Geschäftsführungen verstehen, wo nach Therapie keine Pflege sein soll. Schlägt man im Duden unter Therapeut nach, erhält man die Auskunft, dass therapeutḗs = Diener, Pfleger, bedeutet. Selbst vom Namensursprung und im Verständnis eines jeden normal denkenden Menschen gehört die Therapie also zur Pflege.

Es ist somit eindeutig, dass es sich bei eurem Unternehmen um nichts anderes als ein landeseigenes Tochterunternehmen handelt, dass zum Zwecke der Tarifflucht gegründet wurde.

Wie bei uns und eurem Vivantes-“Schwesterunternehmen“, der Vivantes Therapeutische Dienste sehen wir auch bei euch als Verantwortlichen dafür die Berliner Politik an. Die Kaputtsparpolitik dieses Landes und dieser Stadt sorgen für staatlich geförderte prekäre Arbeitsverhältnisse.

Wir sind verpflichtet, zum Wohle der Gesundheit aller Berliner und Berlinerinnen gemeinsam gegen diese unsoziale Agendapolitik zu kämpfen.

Krankenhäuser sind keine Fabriken!

Unter dem Motto
Zusammenstehen!
Ein Unternehmen, eine Belegschaft und ein Tarifvertrag!
TVÖD für alle!

kämpfen wir diesen Kampf gemeinsam und werden am Ende auch gewinnen!

Solidarische Grüße
die Tarifkommission der Vivantes Service GmbH im Namen ihrer Gewerkschaftsmitglieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.