Deutschland

Komm zur Revolutionären internationalistischen Sommerakademie!

Vom 13. bis 18. Juli laden wir zu einer Revolutionären internationalistischen Sommerakademie ein. Mehr als 30 Workshops und Debatten in einem internationalistischen Rahmen im Dienste des Kampfes gegen den Kapitalismus – veranstaltet von Izquierda Diario, Révolution Permanente, Klasse Gegen Klasse. Das komplette Programm online.

Komm zur Revolutionären internationalistischen Sommerakademie!

In Can Bosc, im Herzen des Montseny-Nationalparks 50 km außerhalb von Barcelona werden wir vom 13. bis 18. Juli Fragen des Internationalismus, von Geschlecht und Sexualität, des Klassenkampfs und der Partei und der Strategie für die sozialistische Revolution diskutieren.

In diesen fünf Tagen können sich Jugendliche, Frauen und Arbeiter*innen aus Frankreich, Deutschland und dem Spanischen Staat in einem internationalistischen Rahmen treffen, reflektieren und debattieren. Wir kämpfen täglich gegen die kapitalistische Krise, die die Herrschenden auf unsere Schultern abladen, sowie gegen die antidemokratische und rassistische Offensive, die den Kontinent durchzieht. Wir wollen diskutieren, wie wir eine revolutionäre Alternative der Arbeiter*innenklasse in Europa aufbauen können.

sommercamp-titel

Am Mittwoch werden die verschiedenen Delegationen anreisen, die täglichen Abläufe der Sommerakademie organisieren und die verschiedenen Aktivitäten vorstellen. Jeder Tag wird sich um eine thematische Achse drehen und aus verschiedenen Workshops und einer zentralen Diskussion am Ende des Tages bestehen.

Die erste Achse am Donnerstag behandelt die Frage des Internationalismus, ein fundamentales Konzept für den Kampf gegen den Kapitalismus. An diesem Tag werden wir über die wirtschaftliche und politische Situation in Europa, über den Kampf gegen die EU des Kapitals und über die falschen „souveränistischen“ Alternativen diskutieren, die die Sektoren des Neoreformismus erheben. Wir werden auch über den Kampf gegen die rassistische und fremdenfeindliche Offensive sprechen, die in Europa mit der Merkel-Regierung an der Spitze vorangetrieben wird. Außerdem werden wir uns über die Situation des Klassenkampfs und der revolutionären Linken in anderen Regionen der Welt wie in Lateinamerika austauschen.

sommercamp-mittwoch-donnerstag

Der Freitag ist der Frage des Kampfes für die Rechte der Frauen und LGBTI-Personen gewidmet. Wir werden die Debatten und Kontroversen um Geschlecht, Sexualität und Klasse erarbeiten und uns über die wichtigsten Strömungen und Diskussionen in der Frauen- und LGBTI-Bewegung austauschen. Außerdem werden wir die Erfahrungen der Genossinnen der Frauen- und LGBTI-Gruppierung Pan y Rosas im Spanischen Staat, aber auch in Deutschland und Frankreich diskutieren.

Der dritte Debattentag dreht sich um die zentralen Phänomene des Klassenkampfes auf dem Kontinent. Bei der Sommerakademie werden insbesondere Jugendliche und Arbeiter*innen aus Frankreich anwesend sein, die Teil der Bewegung der Jugend und der großen Streiks der Arbeiter*innen gegen das Arbeitsgesetz der Hollande-Regierung waren. Außerdem werden Arbeiter*innen aus dem Spanischen Staat anwesend sein, die sich den neuen Kommunalregierungen entgegenstellen, die ihren Forderungen den Rücken gekehrt haben.

Am selben Tag, dem Samstag, werden wir außerdem am Abend ein internationalistisches Treffen organisieren, in dem Arbeiter*innen, Schüler*innen und Studierende aus Frankreich, kämpferische Jugendliche aus Deutschland, und Arbeiter*innen emblematischer Kämpfe wie von Panrico im Spanischen Staat das Wort nehmen werden. Außerdem sprechen die Anführer*innen der Gruppen, die das internationale Nachrichten-Netzwerk der FT in Europa vorantreiben: die Courant Communiste Révolutionnaire der Neuen Antikapitalistischen Partei aus Frankreich, die Revolutionäre Internationalistische Organisation aus Deutschland und Clase contra Clase aus dem Spanischen Staat.

sommercamp-freitag-samstag

Am Sonntag, dem letzten Tag, werden wir die Frage behandeln, welche Partei mit welcher Strategie wir für die sozialistische Revolution brauchen. Ein Diskussionstag über die verschiedenen Strategien in der europäischen Linken, wie die Erfahrung der breiten Parteien und des Neoreformismus von Syriza und Podemos. Über die Aktualität des Kampfes für demokratische Forderungen aus einer revolutionären Perpspektive, sowohl in zentralen Ländern wie Frankreich mit dem aktellen Ausnahmezustand als auch in peripheren Ländern wie die Türkei, wo die kurdische nationale Frage in der aktuellen Periode besondere Bedeutung erlangt. Wir werden auch diskutieren, wie wir eine revolutionäre Strategie der Arbeiter*innenklasse entwickeln können und welche Organisation wir Arbeiter*innen und Jugendliche brauchen: kämpferische und internationalistische revolutionäre Parteien.

sommercamp-sonntag

Mit diesem intensiven Zeitplan von Workshops und Veranstaltungen wollen wir einen Raum der tiefgründigen Reflexion über die Aufgaben eröffnen, die wir haben, wenn wir gegen das kapitalistische System, gegen die politischen Regime in seinem Dienst und gegen alle Formen der Ausbeutung und Unterdrückung, die sie aufrechterhalten, kämpfen wollen.

Während der Sommerakademie werden auch andere Aktivitäten wie Treffen von Jugendlichen, Arbeiter*innen und Frauen der verschiedenen Delegationen, Filmveranstaltungen, Fotoausstellungen, kulturelle und sportliche Aktivitäten, Wanderungen und ein Strandtag am Ende organisiert.

Der Ort besitzt sowohl Betten als auch einen Campingbereich, WLAN, ein Schwimmbecken und einen wunderschönen Wald.

Das komplette Programm gibt es hier.

Mehr Infos gibt es auf Facebook oder unter info@klassegegenklasse.org.

cartel-escuela-verano - v4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.