Jugend

Petition: Schulleiter Holger Sonntag soll bleiben!

Schüler*innen der Marcel-Breuer-Schule in Berlin wehren sich gegen die undemkoratische Entscheidung der Bildungssenatorin Scheeres, die ihren Schulleiter Holger Sonntag entlassen hat. Dafür haben sie unter anderem eine Petition gestartet.

Petition: Schulleiter Holger Sonntag soll bleiben!

Die Marcel-Breuer-Schule (Oberstufenzentrum für Holz- und Glastechnik und Design) und die Martin-Wagner-Schule (OSZ Bautechnik) sollen umstrukturiert werden, wenn es nach der Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres geht. Die Schulen sollten auf mehrere Standorte verlegt werden.

Dagegen gab es Proteste mit Todesdrohungen, woraufhin Scheeres nach einer Kehrtwende einen Fusionsprozess der beiden Schulen vorschlug.

Der Schulleiter der Marcel-Breuer-Schule stellte das in Frage und wurde deswegen kurzerhand abgesetzt – er lasse eine „kooperative Grundeinstellung vermissen“. In einer von Schüler*innen gestarteten Petition heißt es:

Wir stellen uns gegen die Entscheidung der Bildungssenatorin, Sandra Scheeres, den Schulleiter der marcel-breuer-schule, Holger Sonntag, zu versetzen.

Holger Sonntag leitet seit 14 Jahren das OSZ für Glastechnik, Holztechnik und Design, die marcel-breuer-schule. In dieser Zeit hat sich die mbs zu einer erfolgreichen Schule entwickelt.

Schülerinnen und Schüler erzielen hervorragende Prüfungsergebnisse, Landes- und Bundeswettbewerbe werden gewonnen und das Schulklima ist tadellos, was auch zahlreiche Schulinspektionen bescheinigen.

Doch in nur zehn Minuten wurde unser Schulleiter abgesägt.

Wir wehren uns gegen dieses Vorgehen der Senatsverwaltung und möchten diese Entscheidung nicht einfach hinnehmen!

Auf openPetition schreibt die Lehrerin Christine Winter dazu:

Ich bin Lehrerin an der marcel-breuer-schule und ich bin erschüttert, wie ein erfolgreiches, beliebtes und kompetentes Oberstufenzentrum mit einem erfolgreichen Schulleiter momentan von Seiten des Senats behandelt wird. Zahlreiche Schüler/-rinnen erhalten an dieser Schule eine qualifizierte Ausbildung und eine gute Chance für ihre Zukunft, diese Schule besitzt ein motiviertes und engagiertes Kollegium und eine wachsende Schülerzahl…jetzt herrscht nur noch Frust und Unsicherheit…es ist nicht zu glauben!!!

In einem anderen Kommentar heißt es:

Im Sinne einer wirklichen Demokratie halte ich es für erforderlich, Schüler und Kollegen in diese Entscheidung einzubeziehen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dies bei der Einsetzung einer Schulleitung anscheinend nie der Fall ist und „vollendete Tatsachen“ eine Spezialität unserer Senatsverwaltung sind. Die angeblich fehlende Kompromissbereitschaft für eine Fusion sollte doch erst einmal hinterfragt werden, bevor man einen Kollegen, der für seine Überzeugungen einsteht, einfach „aus dem Weg räumt.

Auch der Gesamtschülervertreter der Schule kritisiert die undemokratische Entscheidung:

Hier wurde einfach über die Köpfe von uns allen hinweg entschieden. Niemand redete mit Lehrern oder Schülern im Vorfeld. Wir können nicht nachvollziehen, warum ein so erfolgreicher Schulleiter abberufen wird.

Kurz vor den Berliner Wahlen zu Abgeordnetenhaus demonstrierten bereits 500 Schüler*innen für den abgesetzten Schulleiter und gegen das undemokratische Vorgehen der Senatorin.

Nun haben sie eine Petition gestartet, die dringend weitere Unterschriften benötigt: https://www.openpetition.de/petition/online/wir-wollen-unseren-schulleiter-holger-sonntag-behalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.