Jugend

Neugründung: Marxistische Jugend München

Die marxistische Jugend München (in Gründung) ist ein gemeinsames Projekt von unabhängigen Linken, Mitgliedern aus „Waffen der Kritik“, klassegegenklasse.org und Aktivist*innen aus anderen linken Gruppen. Wir sind Studierende, Azubis und junge Arbeiter*innen. Für die Münchner Unis geben wir ab jetzt zweiwöchentlich den Flyer Waffen der Kritik heraus.

Neugründung: Marxistische Jugend München

Wir beteiligen uns an demokratischen Kämpfen wie gegen Rassismus, Sexismus, Trans- und Homophobie, für „eine Welt, in der wir sozial gleich, menschlich verschieden und vollständig frei sein werden“ (Rosa Luxemburg).

Wir verstehen uns als Internationalist*innen und unterstützen die Kämpfe aller Lohnabhängigen und Unterdrückten weltweit. Die Generalstreiks in Frankreich oder Katalonien zeigen uns, dass die kapitalistische EU der bürgerlichen Nationalstaaten keine Perspektive bietet – und zugleich Teile der Arbeiter*innenklasse Schritte zu eigenen Antworten gehen.

Wir sind der Überzeugung, dass die lohnabhängige Klasse mit einem unabhängigen Programm auftreten muss. Studierende mit einer lohnabhängigen Perspektive haben ein gemeinsames Interesse mit der Arbeiter*innenklasse. Besonders wenden wir uns mit Selbstorganisierung gegen Rechtsruck und Prekarisierung. Der Aufstieg der AfD zeigt die Dringlichkeit so einer linken Antwort. Statt Spaltung in Lohnabhängige mit und ohne deutschen Pass wollen wir gemeinsam kämpfen mit Geflüchteten, für bessere Lebensbedingungen aller.

Unsere Perspektive ist ein Marxismus, der in Kämpfe interveniert. Wir wollen eine Gruppe aufbauen, die sich mit kapitalistischen Antworten auf die Krise nicht zufrieden gibt. Den Weg sehen wir geprägt von Diskussionen und gemeinsamen Erfahrungen.

Zur Auftakt-Veranstaltung am 9. November: https://www.facebook.com/events/509445069426462/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.