Deutschland

Münster: 5.000 Menschen demonstrieren gegen Höcke

In Münster demonstrierten heute Massen gegen den AfD-Neujahrsempfang und gegen den Hauptgast der Münsteraner AfD Björn Höcke.

Münster: 5.000 Menschen demonstrieren gegen Höcke
Foto: SDS Münster

Die Münsteraner AfD hat ihre bürgerliche Maske, hinter der sie jahrelang versucht hat, ihre faschistischen Tendenzen zu verstecken nun endgültig abgelegt und hat sich mit Björn Höcke, dem Führer des faschistischen „Flügels“, der in den letzten Jahren innerhalb der Partei immer mehr Einfluss gewinnen konnte, erstmals unmissverständlich faschistisch positioniert. Umso wichtiger ist der geeinte und massenhafte Widerstand von unten.

Auf Minderheiten, wie Geflüchtete, Muslim*innen, Jüd*innen und Queers hat es die AfD besonders abgesehen, auf sie will sie die ganze Hoffnungslosigkeit, den Zorn und die Verzweiflung der Massen lenken. Sie will er für die Krise des Kapitalismus verantwortlich machen. Und genau deshalb – weil der Faschismus eine Bewegung der Verzweiflung ist – braucht es um ihn zu schlagen eine Gegenbewegung der Hoffnung, Hoffnung auf eine bessere Zukunft jenseits von Ausbeutung und Unterdrückung, von Klimawandel und Krieg!

Nur der internationale Sturz des Kapitalismus und der Aufbau einer gerechten, vernünftigen, sozialistischen Gesellschaft wird den Faschismus samt seiner Wurzeln ausreißen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen!

Foto: SDS Münster

Foto: SDS Münster

Foto: SDS Münster

Spende für Klasse Gegen Klasse

Wir finanzieren unsere Arbeit (also Serverkosten, Technik, Druckausgaben, etc.) ausschließlich aus Spenden, um unsere politische Unabhängigkeit beizubehalten. Wir wollen uns nicht einschränken lassen, durch Förderrichtlinien oder Parteigelder. Und natürlich sind alle unsere Inhalte, wie Videoproduktionen oder Podcasts, kostenlos zugänglich. Dafür brauchen wir eure Unterstützung.

Jetzt spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.