Deutschland

Internationalistischer Block: “Willkommen in der Hölle? Polizei eskaliert auf Demonstration”

Wir spiegeln hier die Pressemeldung des Internationalistische Blocks in Hamburg zum Angriff auf die heutige Demonstration.

Internationalistischer Block:
Über 10 000 Demon­stri­erende nah­men Heute an der Wel­come to Hell-Demon­stra­tion teil, die um 19 Uhr am Fis­chmarkt, Ham­burg begann. Die Demon­stra­tion war friedlich, wurde nach 30 Metern erst­mals ange­hal­ten. Später wur­den diese zusam­mengetrieben um anschließend durch die Polizei mit Pfef­fer­spray und Wasser­w­er­fern von allen Seit­en fast zeit­gle­ich ange­grif­f­en zu wer­den. Zur Zeit ist nicht bekan­nt wie viele Per­so­n­en ver­let­zt wur­den, wir gehen aktuell von über Hun­dert aus. Press­esprech­er Georg Ismael sagt: „Heute hat der deutsche Staat bewiesen, was er unter de Maiz­ière Null-Tol­er­anzkurs ver­ste­ht – Null Demokratie für alle jene, die gegen Kap­i­tal­is­mus und Krieg kämpfen.“ Wir sol­i­darisieren uns mit der Spon­tandemon­stra­tion gegen die Polizeige­walt in Ham­burg und Berlin und verurteilen das harte Vorge­hen gegen die Demon­stri­eren­den auf Schärf­ste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.