Deutschland

Internationalistischer Block: "Willkommen in der Hölle? Polizei eskaliert auf Demonstration"

Wir spiegeln hier die Pressemeldung des Internationalistische Blocks in Hamburg zum Angriff auf die heutige Demonstration.

Internationalistischer Block:
Über 10 000 Demonstrierende nahmen Heute an der Welcome to Hell-Demonstration teil, die um 19 Uhr am Fischmarkt, Hamburg begann. Die Demonstration war friedlich, wurde nach 30 Metern erstmals angehalten. Später wurden diese zusammengetrieben um anschließend durch die Polizei mit Pfefferspray und Wasserwerfern von allen Seiten fast zeitgleich angegriffen zu werden. Zur Zeit ist nicht bekannt wie viele Personen verletzt wurden, wir gehen aktuell von über Hundert aus. Pressesprecher Georg Ismael sagt: „Heute hat der deutsche Staat bewiesen, was er unter de Maizière Null-Toleranzkurs versteht – Null Demokratie für alle jene, die gegen Kapitalismus und Krieg kämpfen.“ Wir solidarisieren uns mit der Spontandemonstration gegen die Polizeigewalt in Hamburg und Berlin und verurteilen das harte Vorgehen gegen die Demonstrierenden auf Schärfste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.