Welt

Internationale Solidaritätskampagne für die verurteilten Goodyear-Arbeiter!

Im Januar wurden acht ehemalige Arbeiter der Goodyear-Reifenfabrik im französischen Amiens-Nord zu bis zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Sie waren in einen historischen Kampf gegen die Schließung der Fabrik involviert.

Internationale Solidaritätskampagne für die verurteilten Goodyear-Arbeiter!

Die Goodyear-Arbeiter*innen kämpften fünf Jahre lang für bessere Arbeitsbedingungen, gegen Entlassungen und brutale Schichtplanänderungen. Im Februar 2013 kündigte die Firma die Schließung der Fabrik an. Um ihre Jobs zu verteidigen, protestierten die Arbeiter*innen vor dem Firmensitz und vor der Fabrik in Amiens. Sie wurden von Tausenden von Arbeiter*innen in ganz Frankreich unterstützt. Im Januar 2014 hielten sie zwei Manager für 30 Stunden fest, um den Konzern zur Rückkehr an den Verhandlungstisch zu bewegen. Die endgültige Schließung der Fabrik bedeutete den Verlust von 1.173 Arbeitsplätzen.

Die Arbeiter*innen haben eine internationale Solidaritätskampagne für den Freispruch der acht Gewerkschafter gestartet, die nun vor einer Gefängnisstrafe stehen. Als Revolutionäre Internationalistische Organisation unterstützen wir diese Kampagne und rufen alle Leser*innen von KlasseGegenKlasse.org dazu auf, die Petition zu unterschreiben.

Appell der Goodyear-Arbeiter*innen

Zum ersten Mal seit über 50 Jahren versucht die französische Regierung, Gefängnisstrafen gegen kämpferische Arbeiter durchzusetzen, weil sie gemeinsam mit anderen Arbeiter*innen an Aktionen gegen die Schließung einer Fabrik teilgenommen haben.

Präsident Hollande, Ministerpräsident Valls und Wirtschaftsminister Macron unternehmen Schritte, um in den nächsten Monaten über 1.000 Paragraphen aus dem französischen Arbeitsgesetz zu streichen. Währenddessen haben sie entschieden, eine Repression in bisher ungekanntem Ausmaß gegen Gewerkschaftsaktivist*innen loszutreten, die an ihren Arbeitsplätzen kämpfen.

Die Regierung will ein Exempel an den acht Goodyear-Arbeitern statuieren, indem sie sie ins Gefängnis steckt.

Die Regierung zeigt so klar ihre Entschlossenheit, Staatsanwält*innen und Polizei in den Dienst großer Konzerne zu stellen und jeden Widerstand gegen die Zerstörung von Arbeitsplätzen und ganzen Branchen zu zerschlagen.

Natürlich sind linke Aktivist*innen, und besonders die Arbeiter*innen der Gewerkschaft CGT, die Hauptziele dieses Angriffs.

Deshalb rufen wir alle Arbeiter*innen, Aktivist*innen, Gewerkschaftsvertreter*innen, Basisgruppen und Gewerkschaftsdachverbände, sowie einfach alle solidarischen Arbeiter*innen, dazu auf, mit uns zu kämpfen.

Wir können Millionen sein und Hollande, Valls und Macron zum Rückzug zwingen, indem wir zuerst die sofortige Begnadigung/Freispruch/Freilassung der 8 Goodyear-Arbeiter fordern und eine große Solidaritätsdemonstration organisieren, die an dem Tag stattfindet, an dem die Ergebnisse der Berufung verkündet werden.

Wir sind alle Goodyear-Arbeiter!

Nous Sommes Tous Des Goodyear!

One thought on “Internationale Solidaritätskampagne für die verurteilten Goodyear-Arbeiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.