Unsere Klasse

Helft uns revolutionäre Ideen frei zugänglich zu machen

Wir wollen alle Workshops und eine Podiumsdiskussion unseres ausgebuchten Camps aufzeichnen und freuen uns über Spenden um die Kosten zu decken. 

Helft uns revolutionäre Ideen frei zugänglich zu machen

Anfang August findet unser jährliches Sommercamp statt. Über 100 Menschen werden darüber diskutieren und sich weiterbilden, wie wir erfolgreich kämpfen können. Dies ist angesichts der aktuellen Kriege wie in der Ukraine, der Klimakatastrophe, der steigende Armut und der immer krasseren Ausbeutung umso dringlicher. Doch auch, wenn unser Camp ausgebucht ist und einige durch Arbeit oder Reproduktionsarbeit verhindert sind, wissen wir, dass mehr Menschen sich dafür interessieren, wie wir für eine befreite Gesellschaft aufbauen können. Schon letztes Jahr haben wir alle Vorträge audiovisuell festgehalten und im Rahmen unseres Podcasts „Roter Faden“ tausenden Hörer:innen und Zuschauer:innen kostenfrei auf YouTube, Spotify und Co. zur Verfügung gestellt. Dieses Jahr wollen wir wieder alle Vorträge und eine Podiumsdiskussion zwischen unserer Organisation, der Revolutionären internationalistischen Organisation, und anderen Gruppen veröffentlichen.

Uns ist es wichtig mehr audiovisuelle Inhalte wie Videos und Podcast-Folgen zu produzieren um sozialistische Ideen und Bildung leichter zugänglich zu machen, als es in längeren theoretischen Texten möglich ist. Dies zu gewährleisten bedeutet allerdings nicht nur einen erheblichen Arbeitsaufwand, sondern auch Kosten. Kameras, Ton und Licht sind leider nicht gerade billig und auch wenn wir das Beste aus unseren Mitteln machen, wollen wir uns gerne weiterentwickeln. Beispielsweise haben wir kürzlich bessere Mikrofone gekauft, die uns helfen werden langfristig Inhalte besser verständlich zu machen. Das beinhaltet auch eine politische Frage, denn schlechte Tonqualität führt dazu, dass auch Menschen mit gutem Gehör sich mehr anstrengen müssen den Inhalt zu verstehen und ermüden schneller. Menschen mit einer Hörbehinderung sind noch ein Stück stärker ausgeschlossen als ohnehin schon. Das führt alles dazu, dass sich am Ende des Tages weniger Menschen mit Marxismus auseinander setzen. Doch genau darum geht es.

Spenden

Solidarische Beiträge, die uns helfen revolutionäre Ideen zu verbreiten, können einfach über diesen Paypal-Button gespendet werden:

Eine Spende per Überweisung ist auch möglich. Die Kontodaten gibt es auf Anfrage an info@klassegegenklasse.org.

PS: Hört und schaut euch gerne Vorträge aus dem vergangenen Jahr an. Beispielsweise der Workshop zu sowjetischer Strategie ist immer noch aktuell und sehr sehenswert.

Roter Faden auf SpotifyRoter Faden auf Apple PodcastRoter Faden auf Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.