Welt

Griechische Hotelangestellte verhindern Nazi-Kongress

Am vergangenen Wochenende sollte der achte Kongress der faschistischen Partei Goldene Morgenröte in Athen stattfinden. Die Angestellten des Novotel-Hotels verhinderten die Tagung.

Griechische Hotelangestellte verhindern Nazi-Kongress

Am 26. bis 27. März sollte in einem Hotel in der Athen­er Innen­stadt der achte Kongress der faschis­tis­chen Partei Gold­ene Mor­gen­röte stat­tfind­en. Der Besitzer des Novo­tel-Hotels hat­te den Recht­sex­tremen die Räume zur Ver­fü­gung gestellt. Doch die Hotelbeschäftigten stell­ten sich gegen den Kongress und zwan­gen den Hote­lier, die Ver­anstal­tung abzusagen. Sie sind ein Beispiel dafür, wie die Arbeiter*innenklasse gegen den Faschis­mus kämpfen kann.

Wir veröf­fentlichen hier ein gemein­sames State­ment der Vere­ini­gung der Arbeiter*innen des Novo­tel-Hotels sowie der Gew­erkschaft für Nahrung, Touris­mus und Hotels aus Süd-Athen:

Wir haben die Infor­ma­tion bekom­men, dass die faschis­tis­chen Mörder*innen der Gold­e­nen Mor­gen­röte vorhat­ten, am Woch­enende vom 26. bis 27. März ihren Kongress im Novo­tel-Hotel abzuhal­ten. Sie sind die poli­tis­chen Ver­ant­wortlichen für den Mord an Pavloss Fys­sas und für dutzende Angriffe auf Migrant*innen, Jugendliche, Gewerkschafter*innen und Mit­glieder von antifaschis­tis­chen Parteien und Organ­i­sa­tio­nen.

Diese Faschist*innen sind in vie­len Hotels nicht willkom­men, doch die Chefs des Novo­tels haben ihnen erlaubt, den Kongress hier abzuhal­ten.

Sie sind diejeni­gen, die Hitlers Nazis, die Ver­nich­tungslager Nazideutsch­lands, den Faschis­mus und die griechis­che Mil­itärdik­tatur feiern. Diese messer­tra­gen­den Schläger*innen und treuen Hunde des Großkap­i­tals, die ihren ras­sis­tis­chen Hass säen und Intol­er­anz auf die Gesellschaft ausspeien, soll­ten nir­gend­wo einen Raum bekom­men. Sie sind von den Arbeiter*innen des Hotels und der ganzen Indus­trie uner­wün­scht.

Die Gold­ene Mor­gen­röte ist eine ver­brecherische Bande, die als Partei legal­isiert wurde und von manchen auf­grund ihres Einzugs in das Par­la­ment im Jahr 2012 geduldet wird. In unseren Augen ist sie nichts anderes als eine Horde Nazis, die den Mächti­gen dient und die Macht­losen attack­iert.

Die Arbeiter*innenklasse hat ein Gedächt­nis und ein Bewusst­sein, weshalb sie die Gold­ene Mor­gen­röte verurteilt und zer­quetschen wird.

Faschist*innen, niemals und nir­gend­wo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.