Unsere Klasse

Freie Universität will Beschäftigte des Botanischen Gartens wieder in die FU eingliedern

Nach langem Kampf und dem erfolgreichen Abschluss des Tarifvertrags am Botanischen Garten am Ende letzten Jahres gibt es nun einen neuen Meilenstein: Das Outsourcing der Betriebsgesellschaft wird rückgängig gemacht und die Beschäftigten werden wieder in die FU eingegliedert. Wir spiegeln die Pressemitteilung von ver.di.

Freie Universität will Beschäftigte des Botanischen Gartens wieder in die FU eingliedern

Das Prä­sid­i­um der Freien Uni­ver­sität hat kür­zlich beschlossen, den Gemein­schafts­be­trieb und die Betrieb­s­ge­sellschaft für den Botanis­chen Garten und das Botanis­che Muse­um (ZE BGBM mbH) aufzulösen und die Beschäftigten der Betrieb­s­ge­sellschaft zum früh­est­möglichen Zeit­punkt in die Freie Uni­ver­sität überzuleit­en und einzugliedern. Erst­möglich­er Zeit­punkt kön­nte der 01.01.2018 sein. “Ich begrüße diese Entwick­lung und ver­traue auf eine kon­struk­tive Zusam­me­nar­beit. Ein Betrieb eine Belegschaft ist ein Gewinn für alle”, sagte Ronald Tamm, ver.di-Vertrauensmann am Botanis­chen Garten.

Die Geschäfts­führung der Betrieb­s­ge­sellschaft teilte den Beschäftigten zudem inzwis­chen mit, dass dieser Schritt einen Meilen­stein für die zukün­ftige Entwick­lung des Botanis­chen Gartens und des Botanis­chen Muse­ums Berlin darstellt.

“Wir ste­hen kon­struk­tiv­en und fairen Ver­hand­lun­gen offen gegenüber. Hier­für ist es notwendig, dass aus­nahm­s­los alle Beschäftigten mit fairen Verträ­gen in die Freie Uni­ver­sität über­führt wer­den”, so der Betrieb­sratsvor­sitzende des Gemein­schafts­be­triebes, Lukas S..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.