Welt

Flut in Pakistan: Spenden sammeln, Schulden streichen!

Eine Hilfskampagne für Arbeitende und Jugendliche sammelt Spenden für das von der Klimakatastrophe zerstörte Pakistan. Zugleich fordern sie die Streichung der Schulden der armen Länder und eine ökologische Transformation unter Kontrolle der Arbeiter:innen und Bauern weltweit. Wir spiegeln ihren Aufruf.

Flut in Pakistan: Spenden sammeln, Schulden streichen!
Bild: Workers and Youth Relief Campaign

Pakistan erleidet eine historische Klimakatastrophe. Ein Drittel des Landes wurde überschwemmt. Es wird Monate dauern, bis die Wassermassen abfließen. Währenddessen breiten sich Krankheiten rasant aus. Das Land ist von Hunger bedroht, auch sauberes Trinkwasser ist knapp. Ein großer Teil der letzten Ernte ist zerstört. Die nächste Aussaat unsicher.

Nun müssen Lebensmittel importiert werden. Die Preissteigerungen betrugen bereits im August für 2022 mehr als 27%. Während Grundnahrungsmittel, Elektrizität und Gas zum Kochen unbezahlbar werden, wird Pakistan unter seinen Auslandsschulden erdrückt. Dabei sind Pakistans Schuldner jene reichen Länder, die maßgeblich zum Klimawandel beitragen. Um auf die Situation zu reagieren, gründeten wir, junge Menschen und Gewerkschaften, die Workers and Youth Relief Campaign*. In Pakistan sammeln wir Lebensmittel, Medikamente, Kleidung & Damenbinden in unversehrten Gebieten. Diese schicken wir an bedürftige Arbeiter:innen, Bäuer:innen und Arme in betroffenen Gebieten. Im Ausland bitten wir um Geldspenden. Da die Kampagne keine NGO ist, wird jede Spende ohne Abzüge für Gehälter oder Werbematerialien an Betroffene geleitet. Wir rufen unsere weltweiten Geschwister an, helft uns.

Die Klimabewegung, die Gewerkschaften, die Bauernverbände und die Linke haben ein Interesse daran, in dieser Krise enger zusammenzurücken. Unterstützt unsere leidenden Geschwister, unsere Schwestern und Brüder in Pakistan. Solidarische Spenden allein, so wichtig sie auch sind, werden das Ausmaß der Zerstörung jedoch nicht ausgleichen. Deshalb rufen wir euch auf, für die Streichung der Auslandsschulden Pakistans und aller anderen armen Länder zu kämpfen. Länder wie Pakistan brauchen keine Schuldenlast, sondern Klimareparationen. Diese sollten durch jene imperialistische Nationen, sowie Banken und Konzerne bezahlt werden, die unsere Umwelt zerstören. Nur so kann eine ökologische Transformation gesichert werden.

Hier geht es zur Spendenseite: Workers and Youth Relief Campaign

​* übersetzt ins Deutsche: Hilfskampagne für Arbeitende und Jugendliche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.