Jugend

Die Welt verstehen, um sie zu verändern: Lesekreis „Einführung in den Marxismus“

Ab dem 30. Januar 2023 startet unser Lesekreis zu “Einführung in den Marxismus” von Ernest Mandel. Jeden Montag wollen wir an zehn Terminen gemeinsam lesen und über verschiedene Aspekte des Marxismus diskutieren.

Die Welt verstehen, um sie zu verändern: Lesekreis
Bild: John Jabez Edwin Mayal, Public domain, via Wikimedia Commons.

Wir leben in Zeiten der Krise: Klima, Kriege und Inflation. Trotz technologischen Fortschritts steigt die soziale Ungleichheit. Das ist kein Zufall, sondern ein Produkt der kapitalistischen Gesellschaft.

Um diese Welt verändern zu können, müssen wir sie verstehen.

Dafür lesen wir in zehn Sitzungen gemeinsam vor Ort das Buch „Einführung in den Marxismus“ von Ernest Mandel. Inhalte werden unter anderem sein:

  • Soziale Ungleichheit und ihre wirtschaftlichen Grundlagen
  • Der Staat, Instrument der Klassenherrschaft
  • Kapitalistische Warenproduktion und der Imperialismus
  • Die Entstehung der Arbeiter:innenbewegung und ihre Erfahrungen, von der Pariser Kommune über die russische Revolution bis zum Stalinismus
  • Eine Alternative zum Stalinismus und der Kampf für eine klassenlose Gesellschaft
  • Historischer Materialismus und materialistische Dialektik

Es ist kein Vorwissen notwendig.

Der Lesekreis wird wöchentlich montags um 18:30 Uhr stattfinden, ab dem 30. Januar. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Wir treffen uns für die Sitzungen in Berlin und werden ebenfalls eine Online-Zuschaltung einrichten, sodass auch Menschen aus anderen Orten teilnehmen können. .

Anmeldung per Mail an info@klassegegenklasse.org.

Spende für Klasse Gegen Klasse

Wir finanzieren unsere Arbeit (also Serverkosten, Technik, Druckausgaben, etc.) ausschließlich aus Spenden, um unsere politische Unabhängigkeit beizubehalten. Wir wollen uns nicht einschränken lassen, durch Förderrichtlinien oder Parteigelder. Und natürlich sind alle unsere Inhalte, wie Videoproduktionen oder Podcasts, kostenlos zugänglich. Dafür brauchen wir eure Unterstützung.

Jetzt spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.