Unsere Klasse

Charité-Führung feiert – CFM streikt

Heute lädt die Charité zum Neujahrsempfang. Die Beschäftigten der CFM mobilisieren dagegen zum Streik. Denn seit über zehn Jahren kämpfen sie für einen Tarifvertrag.

Charité-Führung feiert – CFM streikt

Foto: CFM-Streik am 29. November 2016

Am heutigen Montag findet der alljährliche Neujahrsempfang der Charité statt. Hochrangige Politiker*innen wie der Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Steffen Krach (SPD), und der Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD), nehmen daran teil und feiern gemeinsam mit der Geschäftsführung eines der größten Universitätskliniken in Europa.

Doch die Beschäftigten der Charité Facility Management, der outgesourcten Service-Tochter der Charité, finden das „gar nicht feierlich“, wie sie in einem Streikaufruf schreiben.

Seit über zehn Jahren kämpfen die CFM-Beschäftigten für einen Tarifvertrag. Nun wollen sie auch den neuen rot-rot-grünen Senat unter Druck setzen, ihren Forderungen endlich Beachtung zu schenken:

Die Charité als Hauptanteilseigner der CFM steht in direkter Verantwortung für die prekären Arbeitsbedingungen in der CFM.
Wir wollen die Charité und die Politik in die Pflicht nehmen, endlich bessere Arbeitsbedingungen und faire Löhne in der CFM umzusetzen.“

Das Jahr 2017 hat für die neue rot-rot-grüne Landesregierung turbulent begonnen: Warnstreiks im öffentlichen Dienst, Proteste gegen die Entlassung Andrej Holms, und nun wieder Streik bei der CFM. Schon im letzten Jahr hatten Beschäftigte im Verantwortungsbereich des Landes Berlins – unter anderem auch die CFM-Kolleg*innen – immer wieder Arbeitskampfmaßnahmen durchgeführt. 2017 verspricht, diese neue kämpferische Tradition fortzusetzen.

Streikkundgebung CFM zum Neujahrsempfang Charité
Wann? Montag, 6.2.17, 16 uhr
Wo? Charité Campus Mitte
Luisenstraße 58 / neben dem Hochhaus / vor dem Virchow-Langbeck-Haus

Facebook-Event
Mehr zum „Aufstand der Töchter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.