Welt

Veranstaltung in Berlin: Der Kampf bei LEAR

Mit einem Genossen der Partei Sozial­is­tis­ch­er Arbei­t­erIn­nen (PTS) aus Argen­tinien

Veranstaltung in Berlin:  Der Kampf bei LEAR

// Mit einem Genossen der Partei Sozial­is­tis­ch­er Arbei­t­erIn­nen (PTS) aus Argen­tinien //

Seit Monat­en kämpfen hun­derte Arbei­t­erIn­nen des US-amerikanis­chen Auto­mo­bil­teilezulief­er­ers LEAR im Nor­den von Buenos Aires (Argen­tinien) gegen Ent­las­sun­gen. Der Kon­flikt bei LEAR ver­schärft sich von Tag zu Tag durch die Angriffe, die die Geschäfts­führung und die SMATA (Gew­erkschaft der Auto­mo­bilin­dus­trie) unter der Auf­sicht der staatlichen Repres­sivkräfte aus­führen wollen. Während die Regierung kom­plizen­haft dazu schweigt, fan­den schon sechs nationale Kampf­tage für die Wiedere­in­stel­lung der Arbei­t­erIn­nen statt. Auch inter­na­tion­al hat der Kampf schon bre­ite Sol­i­dar­ität erfahren, mit Sol­i­dar­itäts­bekun­dun­gen von linken Intellek­tuellen wie Noam Chom­sky und Aktio­nen in ver­schiede­nen Län­dern der Welt.

In der let­zten Woche erre­ichte der Kampf mit der Aussper­rung der Arbei­t­erIn­nen durch das Unternehmen eine neue Qual­ität. Dadurch hat er sich schon in eines der wichtig­sten Geschehnisse der nationalen Poli­tik ver­wan­delt, da sich die Arbei­t­erIn­nen entschlossen einem mächti­gen impe­ri­al­is­tis­chen Unternehmen ent­ge­gen­stellen und dies zu einem Sym­bol des Kampfs gegen die Ent­las­sun­gen und die Kurzarbeit wurde, die schon heute Tausende von Arbei­t­erIn­nen betr­e­f­fen.

Gemein­sam mit einem Genossen der Partei der Sozial­is­tis­chen Arbei­t­erIn­nen (PTS), die eine tra­gende Rolle in dem Kon­flikt spielt, wollen wir über die aktuelle Sit­u­a­tion bei LEAR disku­tieren und reflek­tieren, was dieser über die Zukun­ft der argen­tinis­chen Arbei­t­erIn­nen­be­we­gung aus­sagen kann.

Wir laden alle linken inter­na­tion­al­is­tis­chen Organ­i­sa­tio­nen und Gew­erkschafts­grup­pen dazu ein, diese Ver­anstal­tung zu unter­stützen.

Freitag, 15. August, 19 Uhr

im ITTS-Büro, Adal­bert­straße 96, U1/U8 Kot­tbusser Tor
(die Treppe hoch zum Café Kot­ti, dann über die Straße)
[Ver­anstal­tung auf Face­book]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.