Unsere Klasse

Streiken ist unser Recht!

Seminar für klassenkämpferische Gewerkschaften | 10. Januar, 14-21 Uhr, im Haus der Demokratie, Berlin

Streiken ist unser Recht!

// Seminar für klassenkämpferische Gewerkschaften // 10. Januar, 14-21 Uhr, im Haus der Demokratie, Berlin //

Streiks bei der Bahn, bei DHL, bei Amazon, bei Lufthansa… : In Deutschland wird wieder mehr gestreikt — gegen befristete Verträge, unsichere Arbeitsverhältnisse und niedrige Löhne. Auch wenn im internationalen Vergleich noch wenig Streiks stattfinden, gehen die KapitalistInnen, die bürgerlichen Medien und die Regierung auf die Barrikaden und wollen am liebsten das Streikrecht in Deutschland noch weiter einschränken.

Doch schon seit Jahren führen die KapitalistInnen einen massiven „Klassenkampf von oben“. Diesen kennt man als „Hartz IV“, „Agenda 2010“ oder die brutalen Spardiktate für Südeuropa. Mit dem heute spürbaren Anti-Streik-Klima, welches Regierung und KapitalistInnen zu schüren versuchen, kündigen sich weitere Angriffe von oben an.

Hinzu kommt ein massives gewerkschaftsfeindliches Klima, wie man beim GDL-Streik oder beim Amazon-Streik sehen kann, aber auch bei Streiks wie dem Neupack-Streik in Hamburg 2013 war die Hetze gegen Gewerkschaften ein zentraler Bestandteil der Strategie der Bosse. Diesem Streik- und Organisations-feindlichen Klima setzen die Gewerkschaften in Deutschland jedoch häufig sehr wenig entgegen. Das führt dazu, dass der Deutsche Gewerkschaftsbund trotz über sechs Millionen Mitgliedern zwar über große Apparate verfügt, aber kaum eine aktive Basis hat.

Was muss stattdessen geschehen, um dem Klassenkampf von oben, der sich mit Befristung, Prekarisierung und Streikverbot durchsetzt, einen Klassenkampf von unten entgegenzusetzen? Wie können die KollegInnen an der Basis organisiert werden, damit wir unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen und unsere Organisationen verteidigen können?

Wir wollen kämpferische GewerkschaftsaktivistInnen aus verschiedenen Sektoren für einen Erfahrungsaustausch zusammenbringen. Wir wollen verschiedene politische Fragen diskutieren, um eine klassenkämpferische Bewegung an der Basis der Gewerkschaften aufzubauen.

Dazu laden wir alle ArbeiterInnen sowie solidarische UnterstützerInnen ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Für ArbeiterInnen außerhalb von Berlin können Fahrtkosten erstattet werden.

Programm

14-19 Uhr Seminar:

  • Austausch: ArbeiterInnen berichten von ihren Kämpfen
  • Was tun? Gegen Befristungen, Pre­karisierung und die Angriffe auf das Streikrecht
  • Unterdrückte KollegInnen: Gegen Rassismus und Sexismus im Betrieb und auch in der Gewerkschaft

Gäste beim Seminar:

  • ArbeiterInnen von Amazon (Bad Hersfeld und Brieselang)
  • ArbeiterInnen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG, Berlin)
  • ArbeiterInnen der Deutschen Bahn (DB, Berlin)
  • ArbeiterInnen aus Hamburg
  • Grupo de Acción Sindical (GAS, ArbeiterInnen aus dem spanischen Staat, Berlin)
  • und weitere KollegInnen

19.30 Uhr Podiumsdiskussion: Streik ist unser Recht!

Mit GDL-LokführerInnen, rumänischen BauarbeiterInnen und Amazon-Beschäftigten.

Das Programm ist noch nicht vollständig, wir werden es in den kommenden Wochen aktualisieren.

Ort

Sa., 10. Januar, 14-21 Uhr
im Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4, Tram M4,
Haltestelle „Am Friedrichshain“,
Berlin

[Auf Facebook]

Veranstaltet von der Zeitschrift Klasse Gegen Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.