Welt

Kurzinterview mit Nicolás del Caño

Kurzinterview mit Nicolás del Caño

Was unterscheidet die FIT von anderen linken Wahlfronten wie Syriza in Griechenland?

Die FIT ist ein politisches Bündnis, welches sich für eine antikapitalistische und sozialistische Perspektive zur Bildung einer Regierung der Arbeiter*innen einsetzt.

Was soll das heißen? Wir wollen keine „weiche Linke“ wie es Syriza in Griechenland ist, die vor der Troika in die Knie fällt. Während die arbeitende Bevölkerung die Sparauflagen in einem Referendum zurückgewiesen hat, haben Tsipras und Syriza ein neues Memorandum unterschrieben. Die darauf folgende Spaltung von Syriza ist die Folge ihrer versöhnlichen Politik mit den Interessen der Großunternehmen, des deutschen Kapitals und der Troika.

Die FIT möchte eine Regierung der Arbeiter*innen schaffen, die sich niemals mit den Interessen der Unternehmen versöhnen kann. Weder mit nationalen noch multinationalen Unternehmen. Mit keinen Kapitalist*innen, keinen Banken oder Großgrundbesitzer*innen.

Deswegen ist unsere Perspektive klar: Nur durch Kämpfe der Arbeiter*innenklasse und der organisierten Massen auf der Straße werden wir ein Programm durchsetzen, welches die Kapitalist*innen enteignet. Syriza hat nicht versucht, die Ausbeuter*innen – die großen Banken und Kapitalist*innen – zu enteignen.

Die Arbeiter*innen müssen ihre eigene Antwort auf die Krise geben. Und genau das macht die Front der Linken und Arbeiter*innen.

Spende für Klasse Gegen Klasse

Wir finanzieren unsere Arbeit (also Serverkosten, Technik, Druckausgaben, etc.) ausschließlich aus Spenden, um unsere politische Unabhängigkeit beizubehalten. Wir wollen uns nicht einschränken lassen, durch Förderrichtlinien oder Parteigelder. Und natürlich sind alle unsere Inhalte, wie Videoproduktionen oder Podcasts, kostenlos zugänglich. Dafür brauchen wir eure Unterstützung.

Jetzt spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.