Unsere Klasse

[Fotogalerie] 1. VSG-Streikwoche 2018 in Fotos

Beschäftigte der Krankenhaustochter Vivantes Service GmbH (VSG) fordern eine Angleichung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes. Montag beginnt die zweite Warnstreikwoche.

[Fotogalerie] 1. VSG-Streikwoche 2018 in Fotos

Mit Streikposten und Streikversammlung am Auguste Viktoria Klinikum startet Montag ab 8 Uhr die zweite Streikwoche der VSG. Um 10 Uhr wird eine Delegation zu der TVöD-Kundgebung am Spittelmarkt geben. Termine der Streikposten für die kommenden Tage: – Dienstag: Vivantes Klinikum Hellersdorf – Mittwoch: Vivantis Aufsichtsratsitzung Aroser Allee – Donnerstag: Urban-Krankenhaus Neuköln.

Die letzten Vorbereitungen für den Auftakt des VSG-Streikes am Mittwoch im Vivantes Klinikum Neukölln.

Aus den meisten Standorten traten Arbeiter*innen den Weg nach Neuköln an, um gleichen Lohn für gleiche Arbeit durchzusetzen.

Was Solidarität heißt, zeigten die Beschäftigten der Sterilisation. Die Geschäftsführung bot ihnen eine Lohnerhöhung an, um den stärksten Sektor des Streikes zu brechen, und der großen Mehrheit der VSG-Beschäftigten weiter Hungerlöhne zahlen zu können. Die Steri- Beschäftigten lehnen ab: alle oder keiner.

Am Donnerstag besuchten die Streikenden der VSG die Mahnwache der Berliner Feuerwehr am Roten Rathaus.

Bei den täglichen Streikversammlungen wird diskutiert, wie der Streik läuft, und wie es weiter gehen soll. So auch Donnerstag am Klinikum im Friedrichshain.

Am Freitag ging es dann nach Spandau…

… um auch dort die Forderungen des Streikes zu verkünden.

Die Tarifkommission ist zufrieden mit dem Verlauf der ersten Tage. In der nächsten Woche sollen noch mehr Kolleg*innen für den Streik mobilisiert werden. In gemeinsamen Aktionen mit anderen Beschäftigten soll der Kampf auch lauter gegen die politischen Verantwortlichen geführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.