Welt

Eine Delegation zum Generalstreik in Frankreich braucht deine Hilfe

#KGKinParis: Diese Woche fahren Delegierte aus Berlin und München nach Paris. Hovhannes, Baran und Kofi werden live vom Generalstreik berichten, der am Dienstag stattfindet. Sie werden Arbeiter*innen und Jugendliche interviewen, die auf die Straße gehen – es geht um internationalistische Solidarität. Aber für die Reisekosten brauchen wir deine Unterstützung.

Eine Delegation zum Generalstreik in Frankreich braucht deine Hilfe

In Frankreich stehen zwei mächtige Streiks bevor. Am 12. und am 21. September wird gestreikt. Denn die Regierung von Emmanuel Macron versucht, eine französische Version der Agenda 2010 durchzusetzen. Gegen diese Pläne braucht es internationale Solidarität zwischen Arbeiter*innen und Jugendlichen in Deutschland und Frankreich.

Unsere Schwesterseite, Révolution Pérmanente, bekommt 800.000 Seitenabrufe pro Monat und gehört damit zu den meistgelesenen linksradikalen Publikationen in Frankreich. Die Genoss*innen werden live vom Streik berichten, um die Kämpfe bekannter zu machen und zu vernetzen.

Die Delegierten von KGK werden mit RP zusammenarbeiten, um aktuelle Berichte zu schicken.

Die Delegierten

Hovhannes Gevorkian ist ein armenischer Sozialist aus Berlin. An der Freien Universität Berlin studiert er Jura, und war auch Vertreter im Studierendenparlament. Er war auch ein halbes Jahr lang an der Universität in Paris.

 

Baran Serhad ist ein kurdischer Sozialist aus München. Auf deutscher und türkischer Sprache schreibt er über die Situation in der Türkei und Kurdistan.

 

Kofi Shakur studiert am Institut für Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin. Er war auch an der Institutsbesetzung beteiligt. Er schreibt für Klasse Gegen Klasse über antirassistische Proteste, aber auch die Geschichte Afrikas und der Karibik.

 

Deine Hilfe

Für die Reisekosten benötigen wir Unterstützung. Damit wir live aus Paris berichten können, brauchen wir 300 Euro.

Spenden via PayPal




Spenden via Überweisung

Kontodaten auf Anfrage: info [ät] klassegegenklasse.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.