Unsere Klasse

CFM-Streik in Gefahr: Dringend Solidarität nötig!

Dringender Aufruf zur Solidarität mit dem CFM-Streik: Protestzelt MORGEN, 3. März, 11-14 Uhr am Virchow-Klinikum (U-Bhf Amrumer Str.)

CFM-Streik in Gefahr: Dringend Solidarität nötig!

Es ist ein Skan­dal: Die Geschäfts­führun­gen von CFM und Char­ité haben heute Druck auf die Tar­ifkom­mis­sion der CFM gemacht, ihren Streik auf­grund eines bestätigten Coro­n­avirus-Falls auszuset­zen. Lei­der mit Erfolg: Der Streik wurde am Mon­tag nach­mit­tag aus­ge­set­zt, nach­dem zuvor noch hun­derte Streik­ende vor ein­er Sitzung des Auf­sicht­srates der Char­ité demon­stri­ert hat­ten.

Noch während der Ver­hand­lun­gen mit der Geschäfts­führung, wo sich diese Entschei­dung schon abze­ich­nete, woll­ten sich das viele der anwe­senden Streik­enden nicht gefall­en lassen: In kürzester Zeit sam­melten sie fast 200 Unter­schriften von Streik­enden, die sich für die Fort­führung des Streiks aus­ge­sprochen haben. In ein­er spon­ta­nen Streikver­samm­lung, die wegen der Wut der Kolleg*innen über diesen durch­sichti­gen Ver­such, den Streik abzuwür­gen, par­al­lel zu den Ver­hand­lun­gen stat­tfand, sprachen sich viele Streik­ende – beson­ders migrantis­che Frauen aus der Reini­gung – für die Fort­führung des Streiks aus.

Höch­ste Zeit für all diejeni­gen, die sich in der Ver­gan­gen­heit mit dem CFM-Streik sol­i­darisiert haben, und alle weit­eren Unterstützer*innen, ihre Sol­i­dar­ität mit dem Streik zu ver­dop­peln.

Lasst uns diesen Angriff auf das Streikrecht von Seit­en der Geschäfts­führun­gen von CFM und Char­ité zurückschla­gen! Lasst uns zeigen, dass wir mit den Streik­enden zusam­men ste­hen! Nicht der Streik der Kolleg*innen gefährdet Men­schen­leben – das tun die CFM und die Char­ité-Geschäfts­führun­gen! Ganz Berlin ste­ht hin­ter den Kolleg*innen!

Wir rufen alle linken, sozialen und gew­erkschaftlichen Organ­i­sa­tio­nen dazu auf, mor­gen ab 11 Uhr zum Protestzelt vor dem Vir­chow-Klinikum (U‑Bahnhof Amrumer Straße) zu kom­men, um sich mit den Streik­enden zu sol­i­darisieren und mit allen Kolleg*innen, die vor Ort sein kön­nen, über die näch­sten Schritte zu disku­tieren.

Protestzelt: Sol­i­dar­ität mit den Beschäftigten der CFM!
Wann? Dien­stag, 3. März, 11 bis 14 Uhr
Wo? Rudolf-Vir­chow-Kranken­haus, Augusten­burg­er Platz 1, 13353 Berlin
Face­book-Event

Außer­dem rufen wir dazu auf, sich auch am 8. März mit dem CFM-Streik zu sol­i­darisieren. Wir wollen uns gegen­seit­ig unter­stützen und unsere Kämpfe in einem gemein­samen Block gegen Out­sourc­ing und Befris­tung auf der Frauen*kampftags-Demonstration am 8. März zusam­men­führen. Und das soll nur der Anfang sein: Vere­int kön­nen wir Aus­lagerun­gen und Befris­tun­gen, aber auch die Spal­tung durch Sex­is­mus und Ras­sis­mus über­winden. Am Block wer­den sich Kolleg*innen und Grup­pen aus fol­gen­den Bere­ichen beteili­gen:

Char­ité Facil­i­ty Man­age­ment (CFM)
Kolleg*innen aus Vivantes Ser­vice GmbH (VSG)
Schule in Not
Ver.di Kam­pagne “Für die gute Sache! Aber zu welchem Preis?”
Fu:fair&unbefristet
Sol­i­dar­ität­skomi­tee mit Reiniger*innen an der ASH
Kolleg*innen aus BVG
Wombat’s Hos­tel
KlasseGe­gen­Klasse
Brot und Rosen
ver.di aktiv
Organize:strike
BAGA
Hände weg von Wed­ding
Kri­tis­che Medi­zin Berlin

Block “Gegen Out­sourc­ing und Befris­tung” am 8. März
Wann? Son­ntag, 8. März, 14 bis 18 Uhr
Wo? Leopold­platz, Berlin-Wed­ding
Mehr Infos hier und auf Face­book

One thought on “CFM-Streik in Gefahr: Dringend Solidarität nötig!

  1. PlanB sagt:

    Ich bin sehr berührt über dieser tollen Hal­tung und mein Respekt ” ..das ist Kampf ohne das Gesicht zu verlieren!..es ist beschä­mend diese Nieder­lage hin­nehmen zu müssen obwohl wir nicht mal ange­fan­gen haben!Noch NIE!! waren so viele draußen und bere­it! und?im Stich gelassen! wegen eines ver­lore­nen Rufes?Virus? wir haben täglich mit dur­chaus sehr gefährlichen Keimen und Seuchen zutun..weil DIE sich ein sch… inter­essieren an sich daran TOTSPAREN seit­ens der Hygiene Vorschriften ! Ich drück euch und Danke..lg Anja CVK Kranken­trans­port MITTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.