Unsere Klasse

Argentinien: Treffen der kämpferischen Gewerkschaftsbewegung

Arbei­t­erIn­nen in Argen­tinien bere­it­en sich mit mas­sivem Tre­f­fen der kämpferischen Gew­erkschafts­be­we­gung auf harte Kämpfe vor

Argentinien: Treffen der kämpferischen Gewerkschaftsbewegung

// Arbei­t­erIn­nen in Argen­tinien bere­it­en sich mit mas­sivem Tre­f­fen der kämpferischen Gew­erkschafts­be­we­gung auf harte Kämpfe vor //

Über 4.000 klassenkämpferische Arbei­t­erIn­nen aus ganz Argen­tinien fan­den sich am gestri­gen Sam­stag zu einem lan­desweit­en Tre­f­fen der kämpferischen Gew­erkschafts­be­we­gung in Buenos Aires zusam­men. Aufgerufen hat­ten kämpferische Betriebs- und Gew­erkschafts­grup­pen, die mit unser­er Schwes­t­eror­gan­i­sa­tion der PTS in Verbindung ste­hen, wie der Betrieb­srat der Fab­rik von Kraft-Foods im Nor­den von Buenos Aires und die unter Arbei­t­erIn­nenkon­trolle ste­hende Keramik­fab­rik Zanon. Auch his­torische FührerIn­nen der Gew­erkschafts­be­we­gung wie Car­los „Per­ro“ San­til­lán der Gew­erkschaft der Angestell­ten und Arbei­t­erIn­nen der Gemeinde (SEOM) aus Jujuy und andere linke und gew­erkschaftliche Strö­mungen waren anwe­send.

Clau­dio Del­le­car­bonara eröffnete das Tre­f­fen in ein­er eupho­rischen Stim­mung im gefüll­ten Sta­dion von Atlanta. Er ist Anführer der PTS, Delegiert­er der U‑Bahn in Buenos Aires und der Erzfeind des Bürg­er­meis­ters von Buenos Aires, der immer wieder gegen die kämpferischen Arbei­t­erIn­nen het­zt. Nach ihm sprachen VertreterIn­nen der wichtig­sten Arbeit­skämpfe, die zur Zeit in Argen­tinien stat­tfind­en, wie vom deutschen Auto­mo­bilzulief­er­er Kromberg und Schu­bert im Nor­den von Buenos Aires oder Lil­iana in Rosario.

Von Seit­en der PTS inter­ve­nierte Javier „Poke“ Her­mosil­la, Mit­glied des kämpferischen Betrieb­srates bei Kraft-Terrabusi. Er denun­zierte die heuch­lerischen Angriffe der Regierung von Christi­na Fer­nán­dez de Kirch­n­er auf die Arbei­t­erIn­nen, die am Gen­er­al­streik des 20. Novem­ber 2012 … oder in Vertei­di­gung der kür­zlich zu lebenslanger Haft verurteil­ten Ölar­beit­er von Las Heras Indus­triege­bi­ete und Auto­bah­nen block­ierten. In der Fab­rik hat­te erst vor kurzem der Tod eines Arbeit­ers auf­grund fehlen­der medi­zinis­ch­er Ver­sorgung die schlecht­en Bedin­gun­gen ans Tages­licht gebracht und einen Streik von mehreren Tagen zur Folge gehabt. Raúl Godoy, Arbeit­er der beispiel­haften selb­stver­wal­teten Keramik­fab­rik Zanon und eben­falls führen­des Mit­glied der PTS, kündigte Kämpfe gegen Lohnkürzun­gen und die Krim­i­nal­isierung von Protesten an. Außer­dem ste­he für die PTS und die von ihr ange­führten Arbei­t­erIn­nen­grup­pierun­gen ein weit­erge­hen­der Kampf an: „Wir set­zen unseren Kampf fort, die Gew­erkschaften durch die Arbei­t­erIn­nen zurück­zuer­obern und die Gew­erkschafts­bürokratie hin­aus zu wer­fen. Für diese Kämpfe besitzen wir mit den Abge­ord­neten der Front der Linken und Arbei­t­erIn­nen [FIT] neue Errun­gen­schaften.“

Nach Diskus­sio­nen in ver­schiede­nen Kom­mis­sio­nen fand eine Abschlusskundge­bung statt und es wur­den mehrere Res­o­lu­tio­nen beschlossen. Es wurde der Waf­fen­still­stand der Gew­erkschafts­führun­gen ange­grif­f­en und sie wur­den dazu aufge­fordert, einen Kampf­plan und einen Gen­er­al­streik vorzu­bere­it­en, der die Kürzungspläne, die mit der Entwer­tung des Peso durchge­set­zt wur­den, ver­hin­dern kön­nen. Außer­dem soll­ten aktuelle Kämpfe, wie der der LehrerIn­nen in der Prov­inz von Buenos Aires, welch­er von der Präsi­dentin scharf ange­grif­f­en wurde, aktiv unter­stützt wer­den. Neben zahlre­ichen Streik- und Protes­tak­tio­nen für den Freis­pruch der Ölar­beit­er von Las Heras wurde auch eine Sol­i­dar­ität­sak­tion am 20. März für die nun schon mehr als 5 Monate streik­enden Arbei­t­erIn­nen von Pan­ri­co in Kat­alonien beschlossen.

Das Tre­f­fen der kämpferischen Gew­erkschafts­be­we­gung stärk­te die antibürokratis­chen und klassen­be­wussten Sek­toren der argen­tinis­chen Arbei­t­erIn­nen­be­we­gung, von denen die PTS organ­is­ch­er Bestandteil ist, in ihrem Kampf um die Rücker­oberung der Gew­erkschaften für den Kampf.

Videos der Inter­ven­tio­nen (auf Spanisch)

One thought on “Argentinien: Treffen der kämpferischen Gewerkschaftsbewegung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.